jüdische Symbolik bei der SS

Geschrieben von horus am 18.11.2017 17:17:35:

Was viele nicht wissen, auch die SS hatte einen stilisierten Judenstern als Symbol.
Schön zu sehen auf den Julleuchtern.
Er wird zwar nicht Davidstern genannt, sondern Hagall-Rune, die Bedeutung ist aber die selbe.
Newrune.jpg

Sie soll ein Glückssymbol sein und den Hagel symbolisieren. Seit wann steht der Hagel für Glück?
Den Landwirt will ich sehen, der Hagel als glücklichen Umstand ansieht.
Der Blick in ein altisländisches Runengedicht gibt dann auch Aufschluss über die wahre Bedeutung.

Hagall er kaldakorn
ok krapadrífa
ok snáka sótt.
(Deutsche Übersetzung: Hagel ist das kälteste Korn und Schauer von Graupel und Krankheit der Schlangen.)

Die Rune steht folglich für die Krankheit der Schlangen(!), also der Vernunft.

Warum steht die Schlange für die Vernunft?
https://books.google.de/books?id=fpuSG9joY_EC&pg=PA318-IA1&focus=viewport&dq=vita+martini+lutheri+juncker&hl=de

Das hängt aus meiner Sicht damit zusammen, dass die Schlange sehr wendig und wechselwarm ist. Sie wird folglich nur bei Wärme aktiv werden können. Bei Kälte erstarrt sie und wirkt wie tot.
Deshalb hat auch Weihnachten eine so große Bedeutung. Bei Christi Geburt war der 24.Dezember der kürzeste Tag, danach wurden die Tage wieder länger. Man feierte das zurückkehrende Licht und die damit zurückkehrende Wärme. Es gibt nicht umsonst die Redewendung „mir ist ein Licht aufgegangen“, es ist eine Bezugnahme auf das wiederkehrende Licht, die wiederkehrende Vernunft.

Der Judenstern hat die genau gegenteilige Bedeutung, nicht umsonst werden Schneekristalle sechseckig abgebildet. Er steht für die Kälte und die geistige Erstarrung.
Der christliche Stern ist achteckig und steht für das wiederkehrende Licht, die Sonne. Die Acht ist eine Bezugnahme auf die Unendlichkeit.
Die Hexenzahl 666 ist eine andere Schreibweise für 6³ und das ergibt 216.
Was ist am 21.6?
Die Sommersonnenwende, die Tage werden folglich kürzer und das Licht erlischt.
Bei den Christen wird bzw. wurde die Sommersonnenwende auch nicht gefeiert, anders als bei der SS.

Seth symbolisiert den Tod und das abnehmende Licht. Ihm ist deshalb das Jahreshalbjahr von der Sommersonnenwende zur Wintersonnenwende zugeordnet.
https://books.google.de/books?id=lrwNAQAAIAAJ&q=summer+solstice+seth+tanis&dq=summer+solstice+seth+tanis&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiv3ZSp0b7XAhXB2RoKHQaPCbgQ6AEIJTAE
Zur Sommersonnenwende wurde deshalb in Ägypten mitunter auch das Sethfest „gefeiert“.
https://books.google.de/books?id=rOtAAQAAMAAJ&q=setfest+sommersonnenwende&dq=setfest+sommersonnenwende&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjMgrify77XAhUBOBoKHbHgBLkQ6AEIHjAC

Die Abstammung von Jakob, der im alten Testament den neuen Namen Israel bekommt, geht direkt auf Seth zurück.
(hier alles schon einmal im Detail dargelegt.)
http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,161477,161477#msg-161477

Ein weiteres Symbol der SS war die schwarze Sonne.
Die schwarze Sonne wird interessanterweise schon in der 6.Offenbarung der Apokalypse des Johannes erwähnt.
(Suevus, Sigismund; Cometen; 1578; Kapitel VI, Seite F v.)
https://books.google.de/books?id=fMVZAAAAcAAJ&pg=PP89&dq=die+schwarze+sonne&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwi8nc_phsHXAhWH0RoKHccHA3Y4RhDoAQgrMAU

Die schwarze Sonne symbolisiert die absolute Negation des Lebens.
(Weiß, Juliane; Das Motiv der Apokalypse in Literatur und Malerei des Expressionismus; 2015; S.62.)
https://books.google.de/books?id=dBXeBgAAQBAJ&pg=PA62&dq=die+%22schwarze+sonne%22+offenbarung+des+johannes&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwj_i5rxl8HXAhVBVRoKHRzyCWIQ6AEIFDAA

Es sollte einen deshalb auch nicht verwundern warum Walter Schellenberg, der Nachfolger von Heinz Jost in der Spionageabwehr des SD, so fasziniert von der Renaissance war.
(Schellenberg, Walter; Memoiren; 1959; S.8.)
(Symbolik in der Reformation)
http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,161255,161255#msg-161255

Bemerkenswert ist auch, dass der Chef des SD Reinhard Heydrich mit hoher Wahrscheinlichkeit jüdischer Abstammung war, das war schon damals ein offenes Geheimnis.
https://books.google.de/books?id=JIn5IoHXPekC&pg=PA216&dq=heydrich-s%C3%BC%C3%9F&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwifoIrVgcjXAhUGVRoKHaD1C8UQ6AEIHjAC

Wie sagte Goebbels so schön: „Eine Lüge muss nur groß genug sein und genügend oft wiederholt werden, dann wird sie geglaubt.“

Mit ihrer Symbolik weisen sich die Führer der SS als Seth Anhänger aus oder auf gut Deutsch als Teufelsanbeter. Das war dem normalen SS-Mann natürlich nicht bewusst.
Ich gehe deshalb davon aus, dass die Führung des 3.Reiches den 2.Weltkrieg nicht gewinnen wollte, sondern dass es ihnen primär um den Abriss von Mittel-und Osteuropa ging.
Aus den Trümmern sollte dann ein neuer Feudalstaat entstehen.





PS:
Zum besseren Verständnis noch einmal die Erklärungen zum heiligen Gral

http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,160906,160906#msg-160906

und zur heiligen Lanze

http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,160855,160855#msg-160855


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen