die Zeugen

Geschrieben von Phil H. am 06.12.2017 08:41:33:

https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/haeufig-gestellte-fragen/was-glauben-zeugen-jehovas/

Ganz hart ist gleich Punkt 1:
Gott. Wir beten den allein wahren und allmächtigen Gott an, den Schöpfer von allem. Sein Name ist Jehova (Psalm 83:18; Offenbarung 4:11). Er ist auch der Gott von Abraham, Moses und Jesus (2. Mose 3:6; 32:11; Johannes 20:17).

 => Solange die Christen sich nicht von Jahwe, Altem Testament und Judentum lösen, kann ich kein Christ (mehr) sein. Denn die Figur des Jahwe im AT ist an Widerwärtigkeit, Verlogenheit und Blutsäufertum kaum zu übertreffen. Mit dem Gott des Abraham und Moses will ich nichts zu tun haben.

Punkt 9:
Tod. Wer stirbt, hört auf zu existieren (Psalm 146:4; Prediger 9:5, 10). Keiner wird in einer Hölle gequält.
Gott wird aber Milliarden Menschen wieder auferwecken (Apostelgeschichte 24:15). Doch wer dann nicht auf Gott hören will, wird für immer vernichtet — ohne Hoffnung, jemals wieder zu leben (Offenbarung 20:14, 15).

 => Das ist doch mal eine neue Variante, die die Zeugen bringen:
Erst lebt der Mensch auf Erden, dann stirbt er und hört auf zu existieren. Dann kommt irgendwann Gott und erweckt einen wieder von der Nicht-Existenz zur Existenz (fleischlich?). Gleich danach vernichtet Gott die Existenz wieder (alle, … bis auf 144000, wenn ich es recht verstanden habe)
Ein 4-faches Wiederholspiel von Existenz und Nicht-Existenz.

Da erscheint mir das, was Elisabeth Kübler-Ross erforscht hat, 100 mal plausibler zu sein:
„Über den Tod und das Leben danach …“
https://www.youtube.com/watch?v=i3L7nPasjow


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen