Russland gibt es seit 100 Jahren nicht mehr

Geschrieben von Fragenderx am 21.12.2017 10:40:42:

Umgekehrt: Russland gibt es seit 100 Jahren nicht mehr
Seither gibt es nur noch Sowjet-Russland und da hat sich nie was dran geändert

Schon mal überlegt warum ALLE Oligarchen und Putin alles KGB Agenten sind?

Nur weil ein Wolf Kreide frisst und sich einen Schafspelz überzieht, ist er immer noch ein Wolf

Origins of the Fourth World War

VORWORT DES AUTORS, J. R. NYQUIST:
„Sie können nur gegen einen Feind kämpfen, wenn Sie ihn auch benennen können. Aber wenn Ihnen Ihr Feind, im Wege der Täuschung, ebenjene Wörter wegnimmt, mit denen Sie ihn bis dahin benannt haben, was können Sie tun? Das Wort für unseren Feind war Sowjetunion. Ein anderes Wort war Kommunist. Ein weiteres war KGB. Siebzig Jahre lang umfaßten diese Wörter eine weite Palette von Bedeutungen, die nach Jahrzehnten der Gräueltaten und der Heimtücke rußgeschwärzt waren. Die Geschöpfe, die durch diese Namen bezeichnet waren, erkannten das Gewicht ihrer alten Insignien. Darum entledigten sie sich, auf der Grundlage eines sorgfältig ausgearbeiteten Plans, der alten Namen, verurteilten die Verbrechen, die mit jenen Namen verbunden waren, und begannen einen Neuanfang.

Doch hört der Mörder auf, ein Mörder zu sein, wenn er sich Smith statt Jones nennt? Wird eine betrügerische Oligarchie plötzlich vertrauenswürdig, weil sie ihre alte Ideologie über Bord geworfen und eine neue auf ihre Fahnen geheftet hat?
Dies führt uns zur Frage der wesenhaften Natur einer Sache.
Was war die Natur der sowjetischen Oligarchie, die sich plötzlich für liberal und demokratisch erklärte? Was war die Natur der berüchtigtsten Geheimpolizei der Welt, bevor und nachdem ihr Name geändert wurde?
Gewiß muß erkannt werden, daß ein Name lediglich ein Etikett ist. Einen Namen zu ändern, heißt nicht auch schon, die Essenz der Sache zu ändern, die mit diesem Namen verbunden war. Diese große Wahrheit wurde nicht berücksichtigt in Hinblick auf die Veränderungen in Osteuropa und der Sowjetunion. Wir haben neue Namen in Rußland, aber wir haben auch – wie Alexander Solschenitsyn hervorhob – ‚dieselben alten Gesichter‘.

Natürlich kann jeder sehen, daß es in Rußland Veränderungen gegeben hat. Jeder kann sehen, daß der Warschauer Pakt nun nicht mehr existiert, daß Ostdeutschland in Westdeutschland aufgegangen ist, daß die Sowjetunion durch die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten ersetzt worden ist, daß der Kommunismus täglich in den einstmals kommunistischen Ländern kritisiert wird. Hinsichtlich der Sicherheit für Amerika sind dies jedoch keine Beweise, daß die herrschende Oligarchie uns wohlgesinnt ist. Dasselbe Personal, das heute die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten leitet, hat auch davor die Sowjetunion geleitet. Wenn sie uns vorher haßten und beneideten, warum sollte sich diese Einstellung (tief drinnen) in Liebe und Wohlwollen gewandelt haben? Nach dem Fall der Sowjetunion [Ende 1991] veröffentlichte der International Currency Review eine Liste der Führer der sogenannten unabhängigen [Ex-Sowjet-]Republiken.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen