Es scheinen zwei mögliche Zukunftsvarianten im gregorianischen Kalender versteckt zu sein.

Geschrieben von horus am 21.12.2017 19:27:33:

Es scheinen zwei mögliche Zukunftsvarianten im gregorianischen Kalender versteckt zu sein.

Für die Ägypter, wie für die Pythagoräer hatte das Dreieck eine besondere Bedeutung und selbst im Deutschen gibt es den Ausspruch „alle guten Dinge sind 3“.

Die Hexenzahl ist die 666 und man sieht, dass der Schlüssel in den Dreifach-Zahlen zu suchen ist.

Es gibt Zahlen für die negative Zukunftsprognose, das sind die 666 und die 999.
Warum gerade die 9?
Die 9 ist nur eine gedrehte 6 und 6 sind genau 2/3 von 9.
Was es mit den 2/3 auf sich hat erkläre ich weiter unten.
Die negative Bedeutung der Neun sieht man aber auch im Roman „Die Neun Pforten ins Reich der Schatten“ , beim Datum 9.11. oder beim Wort „neunmalklug“.

Die negativen Aussagen sieht man, wenn man die Zahlen auf den Zeitverlauf drauf rechnet. Zieht man sie ab, also geht man zeitlich zurück, so kommt man zu positiven Aussagen.

Im Isis-Kult wird die Nephtys (Venus) am 5.Tag geboren. Die Fünf steht folglich für die Venus. Der fünfeckige Stern ist ein Sinnbild für sie.
Nephtys ist die Frau von Seth, sie zeugte aber auch mit Osiris den Anubis, so dass sie eine doppeldeutige Rolle hat.

Die positiven Zahlen, die für eine positive Zukunft stehen, sind die 7, die 8 und die 4.

Fangen wir mit den negativ besetzten Zahlen an.
Die Hexenzahl 6³ ergibt 216 und der 21.6. ist der Tag der Sommersonnenwende, die Seth, dem Teufel im Isis-Kult, zugeordnet ist.
Die Tage werden ab da an kürzer und das Licht erlischt.
Rechnet man 666 Tage von der Basis Jahresanfang drauf, so kommt man zum 28.Oktober im nächsten Jahr.
Der 28.Oktober ist der Gedenktag für die Apostel Simon und Judas Thaddäus.
Von Judas Thaddäus soll das Judasevangelium stammen.
In ihm wird behauptet, dass Judas der beste Freund von Jesus war und dass Jesus selbst den Verrat an ihm verlangt hätte.
https://de.wikipedia.org/wiki/Judas_Thaddäus
https://de.wikipedia.org/wiki/Judasevangelium
Judas wird oft, wie der Apostel Thomas, mit Winkelmaß dargestellt. Der Apostel Simon hat oft eine Säge in der Hand.

Rechnet man hingegen 666 Tage zeitlich zurück, so kommt man zum 64.Tag des vorletzten Jahres.
Der 64.Tag ist der Tag der Isis.

Nun widmen wir uns der 9, 9³ ergibt 729. Wenn man 729 Tage vom Jahresanfang drauf rechnet, so kommt man zum 31.Dezember oder dem letzten Tag im nächsten Jahr.
Geht man aber 729 Tage im Kalender zurück, so kommt man zum 2.Tag des vorletzten Jahres. (Der zweite Tag beinhaltet deutlich mehr Zukunft als der letzte Tag.)

Die 5 hingegen gibt ein gemischtes Bild ab. Rechnet man 555 Tage vom Jahresanfang gesehen hinzu, so kommt man zum 190.Tag des nächsten Jahres, dem 25.Juli.
Dieser Tag ist dem Apostel Jakob dem Älteren gewidmet.
Wenn man aber 555 Tage zurück geht, so kommt man zum 24.Juni, dem Tag der Sommersonnenwende zu Christi Geburt.
Dieser Tag ist im Kirchenkalender Johannes dem Täufer gewidmet.

Nun widmen wir uns den Zahlen mit positiver Aussagekraft.
Rechnet man 7³ kommt auf 343 und am 343.Tag, also dem 8.Dezember, wird Marias unbefleckte Empfängnis gefeiert.
Rechnet man hingegen 343 Tage zurück so kommt man zum 22.Januar des letzten Jahres, es ist der Tag der heiligen Irene, der Schutzpatronin von Rom.

Die 4 ist oben im Prinzip schon erläutert, 4³ ergibt 64 und der 64.Tag ist der Tag der Isis.
Nun sehen wir uns noch die 8 an, 8³ ergibt 512.
Wenn man in negativer Sicht 512 Tage zurück geht, dann kommt man zum 6.August des vorletzten Jahres.
An diesem Tag wird die „Verklärung des Herrn“ in den Kirchen gefeiert.
Das Fest geht auf Helena, die Mutter von Kaiser Konstantin, zurück.
https://de.wikipedia.org/wiki/Verklärung_des_Herrn
Konstantin und seine Mutter erschufen die heilige Lanze und ließen die „Heiligtümer“ in Palästina errichten. Die Grabeskirche war früher ein Tempel für die Göttin Venus.
(heilige Lanze: http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,160855,160855#msg-160855)

Rechnet man aber 512 Tage zum Jahresanfang hinzu, so kommt man zum 26.Mai des nächsten Jahres und an dem Tag wird interessanterweise Augustinus von Canterbury, dem Apostel der Angelsachsen, gedacht.
(Es ist der 147. Tag im Jahr, mich würde es deshalb nicht wundern, wenn die Revolutionäre in Frankreich gerade davon inspiriert wurden, um am 14.7.1789 die Bastille zu erstürmen)
https://de.wikipedia.org/wiki/Augustinus_von_Canterbury

Das Dreieck hatte bei den Ägyptern wie den Phytagoräern eine besondere Bedeutung.
So konnten die alten Baumeister im alten Ägypten mit einer 12 Knotenschnur ein rechtwinkliges Dreieck mit den Seitenlängen 3:4:5 konstruieren. Hier wurde der Satz des Pythagoras schon vorweg genommen.
Dieses Dreieck hat die Besonderheit, dass die Aufaddierung der Seitenlängen logischerweise 12 beträgt.
Die 12 war lange Zeit die einzig bekannte erhabene Zahl. (Im Übrigen sind 2/3 von 12 gleich 8 und die 8 steht für die Unendlichkeit.)

Das Dreieck mit den Seitenlängen 3:4:5 hat aber noch eine weitere Besonderheit, es beschreibt näherungsweise das Verhältnis des goldenen Schnitts. ("1:Wurzelφ :φ" ungefähr "3:4:5" ungefähr "1:4/π:1,61899")

Darüber hinaus lässt sich mit ihm, unter zur Hilfenahme eines Quadrats, leicht ein achteckiger Stern konstruieren.
Octagram-in-square.svg

Darüber hinaus ergibt das Produkt der Seitenlängen sechzig, also 3*4*5=60.
Schon die Summerer nutzen das Sexagesimalsystem mit der Basis 60.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sexagesimalsystem
Und in der Zeitmessung ist es heute noch im Gebrauch, da eine Stunde in 60 Minuten und eine Minute in 60 Sekunden unterteilt wird.
Auch der chinesische Kalender war in einen 60 Jahre Zyklus eingeteilt.
https://de.wikipedia.org/wiki/60-Jahre-Zyklus


Wenn man nun konkrete Vorhersagen aus dem Kalendersystemen machen möchte, dann fallen ein paar Besonderheiten auf.
Die Feuerschlange stand in vielen Religionen mit Gott bzw. dem Jenseits in Verbindung.
https://books.google.de/books?id=4ZtH0wxZhFEC&pg=PA414&dq=feuerschlange+stand+mit+gott&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjhrZK1t5fYAhWELFAKHRrNCkA4FBDoAQgcMAI

Bei den Chinesen war das letzte Jahr der Feuerschlange 1977.
(Die Oktoberrevolution von 1917 war ebenfalls im Jahr der Feuerschlange, genauso wie Napoleons Expedition nach Ägypten 1797.)

Moses, wie auch Pythagoras, sollen mit 40 Jahren mit ihren großen Taten begonnen haben. (2/3*60=40)
Rechnet man 40 Jahre auf 1977 drauf, so kommt man zum Jahr 2017.
Im chinesischen Kalender ist das das Jahr des Feuerhahns (Phönix).
Am Tag der Isis kam dieses Jahr von Arte um 20:15 der Film „Die zehn Gebote“ mit Charlton Heston und es war weder Chanukka, Laubhüttenfest,Weihnachten oder Ostern.
Für die Juden war das im Jahr 5777 und einige meinten, dass ihr Messias dieses Jahr erscheinen würde.
Darüber hinaus fällt schon wieder die dreifache 7 ins Auge.
Der Tag der Isis war 1977 ein Sonnabend bei Vollmond. Sonnabend war früher der letzte Tag der Woche und Symbol für die alte Zeit.
Dieses Jahr fiel der Tag auf einen Sonntag bei Halbmond. Am Sonntag begann früher die Woche und der Sonntag war das Symbol für die neue Zeit.

Im Thomasevangelium heißt es: „Wer mich sucht, wird mich finden unter den Kindern von 7 Jahren an, denn dort im 14. Äon verborgen werde ich offenbar.“

Es gibt da die interessante Besonderheit, dass 1984 der Rosenmontag und der Tag der Isis auf ein und den selben Tag fielen.
(1977+7Jahre=1984)
(Die Rosen symbolisieren im Isis-Kult die Rückkehr der Seelen.)
Das ist so selten, dass es erst 2057 wieder passieren wird.

Das jüdische Alphabet endet mit dem Buchstaben taw( ת) , davon abgeleitet ist das Tau-Kreuz.
Darüber hinaus ähnelt das ת sehr einem π. (Das Tau gilt auch als alternative Kreiszahl oder τ=2π)
Das griechische Alphabet endet mit dem Buchstaben Ω, in der Kirche ist dass das Zeichen für Ende.
Setzt man Tau-Kreuz und Omega zusammen, so sieht es wie ein ägyptisches Ankh aus.

Te_cross.svgAnkh.pngSun_Disk_with_Uraei.jpg



PS:
Das Wassermannzeitalter hat begonnen.
(als musikalische Untermalung: „aquarius“ und „let the sunshine in“. Man beachte, dass dort nicht die Rede von „man just in Palästina, Palästina“ ist.)

https://www.youtube.com/watch?v=ajgeaOt_HTQ

https://www.youtube.com/watch?v=s3rC1jXB0RU


(auf deutsch: https://www.youtube.com/watch?v=TZY-z6Q2Jcc )


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen