Warum ist man das Risiko eingegangen?

Geschrieben von Goldküken am 31.12.2017 12:08:16:

Es fehlt in Deine Auflistung noch die Polizei, sowohl die lokale als auch die Bundespolizei.

Es ja nicht ganz so harmlos. Es sind Morde passiert: der Pole und wohl auch die italienerin und die Tschechin sind tatsächlich getötet worden. Soviel steht also schon auf dem Spiel. Da muss man bei der Polizei und Staatsanwaltschaft schon einige Leute unter Kontrolle haben, dabei es dicht bleibt.

Dazu kommt noch das gesellschaftliche Risiko: was passiert, wenn es doch aufgedeckt wird? Das wäre eine derartige Katastrophe für diesen Staat.

Aber die Täter (NWO via deren Geheimdienste Mossad, CIA, Verfassungschutz, die Italierner scheine auch besonders beteiligt gewesen zu sein) sind das Risiko eingegangen. Wozu eigentlich? um den Top-Politikern klar zu machen: Ihr seid nur unsere Marionetten. Oder als Test?

K.

Anders als bei der Hitler-Diskussion bin ich hier voll Deiner Meinung, ich spiele hier nur den Advocatus Diaboli.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen