Mias Mitschüler wollen ihren Namen auslöschen

Geschrieben von Phil H. am 02.01.2018 20:41:41:

Mias Mitschüler wollen ihren Namen auslöschen:
http://www.pi-news.net/2018/01/kandel-schuelervertretung-merzt-mias-namen-aus/
weil sie von einem Ausländer umgebracht wurde ... Mia kann also eigentlich nur eine Nazibraut gewesen sein ... nicht wahr

Ein Kommentator schreibt dazu:

Sieht nach einer „Ver- Schweigeminute“ aus.
Man spricht von einer „Schülerin“.

Kam sie als Schülerin ums Leben? Auf dem Schulweg? Bei einer Schulsportveranstaltung, durch einen Unfall auf einer Klassenfahrt?
Ihr Menschsein, ihre Individualität wird ausgelöscht. Es lohnt nicht. Sind es ihrer schon zu viele?

Wie die Tausenden in Gräbern des „Unbekannten Soldaten“. Wie die Tausenden zivilen Opfer in Massengräbern?

Was würden sie doch dafür geben, wäre Mia von einem AfD- Wähler ermordet worden. Sie würden ihre Seele dafür hergeben. Mia würde zur Heiligen, zur Märtyrerin erhoben, alljährliche Gedenkfeiern samt dem Relikt einer Heiligen Blutfahne wie sie die Nazis ihrem Märtyrer Horst Wessel gewidmet haben.
Aber Mias Tod kann von den Linken Spinnern nicht genutzt werden. Ihr Tod ist ihnen nur lästig und das Mädchen selbst deshalb auch. Sie soll verschwinden. Sie hat versagt. Die Russen konnten ihre Opfer in Katyn wenigstens nach dem schlachten noch ausschlachten. Aber Mia? Wäre sie doch bloß aus dem Fenster gesprungen oder ins Wasser gegangen, nachdem sie den Zorn des Herrenmenschen auf sich gezogen hat.

Das ist Stalinismus, Faschismus, Maoismus, Kommunismus pur. Der einzelne ist einen Dreck wert.

Die Opfer in den Gulags riefen oft aus: „Wenn das Genosse Stalin wüsste, was hier geschieht.“
Und brave Soldaten an der Ostfront riefen angesichts der nachrückenden Säuberungskommandos: „Wenn das der Führer wüsste, was hier geschieht.“
Vielleicht waren Mias letzte Gedanken: „Wenn Frau Merkel wüsste, wie diese Bestie, mir gerade das Gesicht zerschnitten und mich abgeschlachtet hat, wie einen räudigen Hund.“

Mia ist nach Ansicht der Linken Spinner in Friendly Fire geraten. Das kann passieren. Deshalb stellt man nicht die eigenen Positionen in Frage und den Vorgang an sich auch nicht. Ein dummer Unfall. Am besten vertuscht man ihn.
Es nutzt nur den Gegnern. Und denen wird ihr vorlautes Lügenmaul schon noch gestopft werden. Nicht wahr. Die scharfen Hunde werden bald euch beißen, zu tausenden und abertausenden. Das rechtfertigt Mias Tod allemal.
Soweit ist es in Deutschland wieder gekommen. Man wähnt sich im Jahr 1933. Während Hitler seine Sturmabteilungen, die SA, wieder in die Flasche bekam und bändigte, sehe ich bei den Sturmabteilungen der Linken schwarz. Auch Mao ließ seine marodierenden Kulturvernichter und Mörder später selbst internieren. Aber unsere Linken haben sich übernommen. Diese Pest, einmal entfesselt, wird alles niedermachen. Unaufhaltsam.


Ja ... so wird's kommen: wie in Maos Kulturrevolution wird man bald die verblendete strohdumme ideologisierte Jugend (Antifa) auf die Menschen los hetzen.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen