Exakt, die Fixsterne sind vergleichsweise kleine Lichtquellen ohne jede materielle Struktur

Geschrieben von Fritz am 04.01.2018 16:00:23:

Das Argument der Modernisten lautet, daß Fixsterne phantastillarden Lichtjahre entfernt sind und deshalb nur unbeweglich SCHEINEN. Das ist das gleiche lächerliche Argument wie bei der Evolutionstheorie, die nur bei einem Erdzeitalter von phantastillarden von Jahren halbwegs plausibel zu machen ist.

Die Entfernungen können nicht stimmen. Es gibt zum Beispiel das Phänomen innerhalb von 3 - 30 Sekunden zurückkehrender Radiosignale. Diese können nicht durch Reflektionen an Himmelskörpern erklärt werden, weil es dafür nach verbreitetem Weltbild keine geeigneten astronomischen Körper gibt. Der Mond reflektiert zwar bekanntermaßen zurück, aber schneller als in drei Sekunden. Andere Himmelskörper kommen nach gängigen Vorstellungen aufgrund von Größe und Entfernung nicht in Frage.
Dr. Volker Grassmann, Langverzögerte Radioechos, Beobachtungen und Deutungen
http://www.df5ai.net/ArticlesDL/LEchos.pdf

Für mich ist der Beweis für die konkave Erde unter anderem Infrarot-Filmaufnahmen mit speziellen Teleobjektiven, mit denen man hunderte Kilometer weit in das Terrain schauen kann.
https://www.youtube.com/watch?v=oR-sPAqDmZ0

O. A. M. D. G.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen