hmmmmmmmm......

Geschrieben von Phil H. am 12.01.2018 18:46:13:


Hallo Leute,

mich beschäftigt die Theorie auch schon eine ganze Weile, aber ich habe noch keine praktikable Möglichkeit gefunden, dies zu beweisen.
Die hier genannte Variante mit dem Seil funktioniert nicht, das Eigengewicht des Seils ist einfach viel zu groß.

Eine andere Idee von mir:

Wir benötigen eine ausreichend lange Oberfläche, die exakt der Erdkrümmung folgt. Die Antwort: eine gefrorene Wasseroberfläche

Man benötigt also eine ausreichend lange Wasserfläche, z.B. einen langen geraden Fluß / Kanal. Den sollte man noch windgeschützt überdachen, damit sich keine Wellen bilden.
Dann ein wenig Frost und man hat theoretisch eine gerade, der Erdkrümmung folgende feste Oberfläche.

Im Anschluss muss man diese Oberfläche in etwas festes, beständiges eingießen. Eine Schalung mit Beton / Estrich ausfüllen. z.B.
Wenn dies dann ordentlich ausgehärtet ist löst man das feste, gegossene Material und dreht es auf der Eisfläche um.

nun gibt's die folgenden Möglichkeiten:

1. an den Rändern hebt sie ab und wippt etwas (Erde konvex)
2. in der Mitte hebt sie sich vom Untergrund (Erde konkav)
3. Sie fügt sich genauso ans Eis (Erde flach)

Der Vorteil, bereits wenige mm Änderung sind messbar, wodurch kleinere Längen erforderlich sind um Sicherheit zuhaben.

Was haltet ihr davon? Ist das Realisierbar?

Beste Grüße,
Shanatar


Ob man das so genau hinbekommt ?

es gibt auch leichte Seile aus Kunststoff ...

Im Übrigen kann man den Abstand Hochhaus oben / Hochhaus unten auch mit einem Laserentfernungsmesser messen
evtl. in mehrere Abschnitte unterteilen
Die Kugelerdler (wie auch die Flacherdler) behaupten doch, das Licht bereite sich geradlinig fort. Dann muss sich im Kugelerde Modell oben ein größerer Abstand ergeben als unten.
Damit entfallen auch die Seile.
Ist der Abstand oben gleich wie unten, dann spricht das für die Flache Erde.
Ist der Abstand oben kleiner als unten, dann ist die Erde konkav. Auch bei angenommener konkaver Krümmung ist der reale Abstand oben zu unten unterschiedlich, was auch so mit diesem Ergebnis gemessen werden wird.
Man kann also durchaus auch optische Methoden einsetzen zur Bestimmung der Krümmung, eben indirekt über eine Abstandsmessung.
Meine Meinung.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen