Die Schlange und ihre besondere Bedeutung für die verschiedenen Religionen

Geschrieben von horus am 12.01.2018 18:33:39:

Zum heiligen Gral hatte ich erklärt, dass der Gral die Weisheit symbolisiert und zusammen mit dem Blut Jesu, welches die Moral symbolisiert, die Vernunft.
http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,160906,160906#msg-160906

Die Vernunft wird auf alten Medaillen als Schlange dargestellt. Schön zu sehen auf den Medaillen zum Reformationsjubiläum 1617.
https://books.google.de/books?id=fpuSG9joY_EC&pg=PA318-IA1&focus=viewport&dq=vita+martini+lutheri+juncker&hl=de

Man kann daran sehen, dass die Zusammenhänge zu diesem Zeitpunkt noch im Bewusstsein der Bevölkerung verankert waren.
Offiziell begann dann der 30.jährige Krieg 1618 und wütete eine ganze Generation lang.
Am Anfang hatten einige anscheinend auch noch die Hoffnung, dass das Urchristentum wieder die Oberhand gewinnt.
Schön zu sehen auf dem Braunschweiger Taler von 1621, auf dem eine Pyramide wiedererrichtet wird.
https://books.google.de/books?hl=de&id=GV9LAAAAcAAJ&dq=editions%3ApvLiXRkoFGUC&jtp=81
Besonders schlimm im 30.jährigen Krieg traf es die Stadt Magdeburg, so dass sogar ein Tätigkeitswort "magdeburgisieren" daraus abgeleitet wurde.
Die Münzen sind wiederum sehr verräterisch. Auf der Belagerungsmünze von 1629 hält die Jungfrau von Magdeburg noch ein achtblättriges Schutzschild in der Hand.
https://books.google.de/books?id=T2xmAAAAcAAJ&pg=PT51&focus=viewport&vq=plate&hl=de
Im Gegensatz dazu sind auf dem Gedenktaler vom Reichstag in Regensburg von 1630 nur Davidsterne und keine christlichen Symbole zu sehen. (Interessanterweise hatte das Wagenrad im Wappen von Mainz damals noch 8 Speichen.)
https://books.google.de/books?id=JQ9RAAAAcAAJ&pg=PA72-IA2&focus=viewport&dq=finauer+m%C3%BCnzbelustigung+1768&hl=de

Ich gehe deshalb davon aus, dass die Zerstörung von Magdeburg zu dem Zeitpunkt schon beschlossene Sache war und 1631 mit der "Magdeburger Bluthochzeit" in die Tat umgesetzt wurde.
Die Magdeburger galten als besonders widerspenstig und übten am längsten Widerstand.
https://books.google.de/books?id=D7BLAAAAcAAJ&pg=RA3-PT88&dq=das+hal%C3%9Fstarrige+magdeburg+1660&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjMytK1vMnYAhUO6aQKHaReDRIQ6AEIFjAA

Man muss sich bewusst machen, dass Magdeburg damals eine der größten und bedeutendsten Städte überhaupt war. Zum Vergleich, die Altstadt von Stendal ist größer als die Altstadt von Jerusalem.
(https://books.google.de/books?hl=de&id=HB4_AAAAcAAJ&dq=altstadt+stendal+fuss&jtp=282 http://fotothek.slub-dresden.de/fotos/df/dk/0010000/df_dk_0010001_3337_1882.jpg)
https://books.google.de/books?id=-5svDwAAQBAJ&pg=PA12&dq=altstadt+jerusalem+fl%C3%A4che&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiFkou5i8vYAhXQCOwKHUexCBE4ChDoAQgUMAA
Nach dem 30.jährigen Krieg waren die Städte im Magdeburger Raum nur noch ein Schatten ihrer selbst, dafür feierte der Absolutismus fröhliche Urstände.


Das Gegenstück zur Schlange wird durch den Drachen symbolisiert.

Der Drachen ist das Symbol für die Herrschsucht.
Gefährliche Herrschsucht ist Klugheit ohne Moral.
(Klugheit-Moral=Herrschsucht=Drache)

Der Drache wird dann auch in der Offenbarung des Johannes des öfteren erwähnt. Was dabei auffällt ist, dass der Drache nie endgültig getötet sondern nur besiegt oder gebannt wird. Interessanterweise wird dort auch erwähnt, dass die Feinde Gottes sich mit der Zahl 666 kennzeichnen.
Die Zahl ist das Symbol für Seth, 6³ ergibt 216 und am 21.6 beginnt das Halbjahr, das in Ägypten Seth gewidmet war.
http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,161781,161781#msg-161781

Die Seraphim sollen von Gott geschaffene, ihm direkt untergeordnete, Engel sein.
Im Hebräischen wird Seraphim mit die „Brennenden“ oder im Tanach mit „Schlange“ übersetzt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Seraph

Ich hatte schon erwähnt, dass in vielen Religionen die Feuerschlange direkt mit Gott in Verbindung stehen soll und deshalb besonders verehrt wurde.
https://books.google.de/books?id=4ZtH0wxZhFEC&pg=PA414&dq=feuerschlange+stand+mit+gott&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjhrZK1t5fYAhWELFAKHRrNCkA4FBDoAQgcMAI

Die einzige Ausnahme machen mal wieder die Juden.
Als Moses sein Volk aus Ägypten heraus führt, bekommt er von Gott eine eigene Plage verpasst. Gott sendet ihm Feuerschlangen, welche Moses nur mit der ehernden Schlange, einer Schlange aus Erz, unter Kontrolle bekommt.
https://books.google.de/books?id=q-wauhPR4TkC&printsec=frontcover&hl=de

Warum steht die Schlange für die Vernunft?
Die Schlange ist sehr beweglich aber wechselwarm, bei Kälte erstarrt sie und wirkt wie tot.
Obwohl sie sich wellenförmig fortbewegt, wirkt ihr Weg doch geradlinig.
Ihre Wellenbewegung symbolisiert die Fähigkeit zur Umkehr.
Also die Fähigkeit zur Reflektion seiner eigenen Handlungen und Auffassungen, darüber hinaus die Fähigkeit zur Umkehr, wenn man seinen Fehler erkennt.
Ecu_vide_Comtes_sénateurs_de_l'Empire_français.svg
Was mir vorher auch noch nicht bewusst war, bei den Hindus symbolisiert die Häutung der Schlange die Fähigkeit zur Erneuerung.


Was ist nun der Unterschied zwischen einer Feuerschlange und einer Schlange aus Erz?
Feuer hat die höchste Flexibilität bzw. Mobilität, demgegenüber ist eine aus Erz gegossene Schlange nicht mehr in der Lage sich zu bewegen oder zu erneuern.
Sie ist quasi das Sinnbild für eine permanent eingefrorene Schlange.
Eine eingefrorene Schlange ist nichts anderes als das Sinnbild für einen eingefrorenen Geist.
Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass die Juden von sich selbst behaupten direkt von Seth abzustammen.
http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,161477,161477#msg-161477
Seth ist im Isis-Kult der Teufel, ihm war das zweite Halbjahr zugeordnet.
Die Tage werden kürzer, das Licht erlischt.
Das Licht ist das typische Symbol für die Erkenntnis. Es heißt nicht umsonst „mir ist ein Licht aufgegangen“ oder „man ist erleuchtet worden“.
Deshalb feiern die Christen Weihnachten, da der 24.Dezember bei Christi Geburt der kürzeste Tag war, die Tage wurden danach wieder länger, das Licht kehrte zurück.
Man feiert das zurückkehrende Licht.

Wann war im chinesischen Kalender das letzte Jahr der Metallschlange?
Interessanterweise 2001, kommt einem das Jahr im Zusammenhang mit dem 9/11 nicht irgendwie bekannt vor?
Die Feuerschlange hat wiederum im Isis-Kult eine besondere Bedeutung.
So sind die Feuerschlangen auch auf dem unten angehängten Bild vom Tag der Isis (Isis navigium) zu sehen.
An diesem Tag begann die Isis ihre Reise auf der Suche nach dem göttlichen Zusammenhang und stach in See.
https://en.wikipedia.org/wiki/Navigium_Isidis

Ich hatte schon erklärt, dass dem Tag der Isis sogar im gregorianischen Kalender gedacht wird.
Isis wurde nach der ägyptichen Götterlehre am 4.Tag geboren, 4³ ergibt 64 und der 64.Tag des Jahres ist der Tag der Isis.
Die Zwölfknotenschnur, mit der die Ägypter ein rechtwinkliges Dreieck konstruieren konnten und damit den Satz des Pythagoras schon vorweg nahmen, kann auch als Kreis gelegt werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Zwölfknotenschnur
Wieviele Punkte hat dann der Kreis?
12!
Woran erinnert einen ein Kreis, der in zwölf Abschnitte unterteilt ist?
Mich jedenfalls erinnert es an eine Uhr.
Und auch der Jahresverlauf wird in zwölf Teile, die zwölf Monate, unterteilt.

Das Dreieck im Kreis war dann auch ein typisches ägyptisches Symbol.
https://books.google.de/books?id=pwWjBkcVvFEC&pg=PA193&dq=egypt+triangle+circle&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwi21bvj8M3YAhUQDOwKHdABBwAQ6AEIGTAB

Wo wird das gleichseitige Dreieck ebenfalls benutzt?
Beim Auge Gottes, das Dreieck soll dabei die Dreifaltigkeit symbolisieren.

Eye_of_Providence_Window.jpg


Nehmen wir die Zwölfknotenschnur als Basis, wie lang ist dann jede Seite eines gleichseitigen Dreiecks?
4! (4:4:4)
Wie errechnete sich noch einmal der Tag der Isis?
4³! (4*4*4 = 64; 64.Tag des Jahres=Tag der Isis)

(Nur um einmal darauf hingewiesen zu haben, Gardelegen hat als einzige Stadt in Europa, Portugal einmal außen vor, einen dreieckigen Marktplatz inmitten der runden Altstadt und dieser hat darüber hinaus sogar noch die Form eines pythagoräischen Dreiecks.)


Hier das Bild der Isis wie sie ihre Reise beginnt.
Fresco_Isis_Nápoles_02.JPG

Das Schiff ist auch auf dem Globus den Herakles (bzw. Atlas) trägt zu sehen, darüber hinaus auch eine Schlange.
Atlas_(Farnese_Globe).jpg

Das Motiv wurde auch gerne von den Herrschern auf Schaumünzen aufgegriffen.
Man beachte die Münze die 1555 in Zusammenhang mit der Erneuerung des Ordens vom goldenen Fließ geprägt wurde.
(Es war die Zeit der Renaissance und auf der Weltkugel prangen lauter Davidsterne!)
(Der Orden vom goldenen Fließ nimmt mit seinem Widder-Anhänger auf einen vorchristlichen Frühlingspunkt und damit auf eine vorchristliche Zeit Bezug.)
https://books.google.de/books?id=zQhnAAAAcAAJ&pg=PA368-IA1&focus=viewport&dq=david+koehler+1750&hl=de


Die Schlange hatte aber auch in anderen Religionen eine besondere Bedeutung.
So wurde Budda mit ihr zusammen abgebildet.
Buddha_shielded_by_Naga.jpgBuddha_sukhothainagbrok.jpg

Und auch beim hinduistischen Vishnu fehlt die Schlange nicht.
(wiki: Die Schlange in ihrer ursprünglichen Eigenschaft ist das Symbol der kosmischen Energie für den Schöpfungsakt. Dass Schlangen sich durch Häutung immer wieder erneuern, fügt sich in die Vorstellung periodisch wiederkehrender Weltzeitalter ein.)
Vishnu1.jpg

Die Schlange ist dann auch das Symbol der ewigen Wiederkunft, das schon Nitzsche thematisierte, und Symbol für die Zeit.
Serpiente_alquimica.jpgOuroboros-Zanaq.svggyptisches_Museum_Kairo_2016-03-29_Tutanchamun_Grabschatz_09.jpg

Hier die Schlange und der sumerische Ningishzida.
Ningizzida.jpg

Auch für den Sabazioskult war die Schlange das typische Symbol.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sabazios
Interessanterweise ist auf der Hand des Sabazios ein Pi mit aufgesetztem Omega zu sehen.
Manosabazia3.jpg


Auch auf alten Steinen der Germanen sind Schlange und Drache abgebildet.
Snake-witch.JPG

Der römische Kaiser Antonius Pius ließ sich als Engel (Genius) zusammen mit Weltkugel und einer Schlange abbilden.
(Pius bedeutet der Fromme oder Gottesfürchtige.)
Antonius_Pius_Column_Base.JPG

Die Darstellung des Mithras hatte ich es schon thematisiert, es zeigt einen stilisierten Frühlingspunkt in Form des Stiers und auch dort fehlt die Schlange nicht.
(Die Bestimmung des Frühlingspunktes ist elementar wichtig für eine korrekte Kalenderberechnung.)
0_Relief_représentant_Mithra_-_Louvre-Lens_(2).JPG


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen