NSA - Blutgruppen und Project Mannequin....

Geschrieben von Aiwass am 22.01.2018 10:49:03:

Dazu hab ich was auf meiner Festplatte....

Leseprobe...

So schlimm der Inhalt dieses Materials auch ist – es ist dennoch möglich, einen positiven Nutzen daraus zu ziehen. Ihr könnt lernen, was alles möglich ist, auch für Euch. Und dann könnt ihr das Gelernte einsetzen, um den Antichristengeschöpfen die Tür zu weisen, gemeinsam mit den positiven „Außerirdischen“ da draußen...


James Michael Casbolt

Lebendig begraben....

Die NSA sucht nach Leuten mit bestimmten Blutlinien und diese Leute gehören hauptsächlich zur keltisch/blaublütigen (aristokratischen) Genetik. Individuen mit dieser Genetik haben eine Prä-disposition für paranormale/PSI Fähigkeiten, denn diese Kulturen haben mediale Fähigkeiten schon seit Generationen in alten Ritualen praktiziert, die ihren modernen Ausdruck in der Freimaurerei finden; aus diesem Grund sind diese im genetischen Gedächtnis der Leute aus diesen Blutlinien ein-geprägt, selbst wenn sie selbst noch nicht mediale Fähigkeiten praktiziert haben.In meiner Familie gibt es Generationen von Hochgrad-Freimaurern. Individuen aus keltischen blauen Blutlinien haben einen negativen Rhesusfaktor. Diese Blutgruppe ist sehr selten und macht nur 5% der Bevölkerung aus. RH-negativ bedeutet, dass Sauerstoff im Blut anders abgewickelt wird als bei Leuten, deren Blut einen positiven Rhesusfaktor hat. Die Menge von Sauerstoff , die im Körper abgewickelt wird, macht den ganzen Unterschied bei ungewöhnlichen Fähigkeiten aus. Dies zeigt sich erwiesenermaßen in Künsten wie Tai Chi und Yoga. Es gibt auch noch tiefere Gründe, die mit den sogenannten altertümlichen “Nephilim” zu tun haben, die in der Bibel erwähnt werden....


https://de.scribd.com/document/226690979/Agent-Buried-Alive-James-Casbolt-deutsch


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen