das "Buch" kommt ja wieder nicht über die Einleitung hinaus...

Geschrieben von throne am 01.02.2018 21:44:40:

Aber ich bin durchaus der Meinung, es ist überhaupt nicht notwendig, jedes Buch der Welt bis ins Detail zu studieren, um zu einem bestimmten Schluß zu kommen. Es ist eine phänomenale Eigenschaft des Geistes auch aus Fragmenten Zusammenhänge herzustellen und zum Kern vorzudringen. Und zwar auch rückwärts in der Zeit, aus der bloßen Anschauung der späteren Resultate.
Balfour, Coudenhove-Kalergi ect. sind ganz real stattfindende Tatsachen, das Rakovskij-Protokoll die Theorie dahinter. Die, die noch in der Lage sind 1 und 1 zusammenrechnen zu können, brauchen auch keinen Starikov mehr.

Einzig neu war mir die Versenkung der franz. Kriegsflotte durch deren Verbündete, der Briten, mit so richtig vielen Toten. Karma is a bitch.
Das sind dann allerdings Informationen die mal so richtig laut öffentlich gemacht gehören. Sowas dringt auf jeden Fall bis in jedes noch so kleine Hühnergehirn vor und löst dort die Sorte Aha-Momente aus, die gerade so nötig gebraucht werden.

Ohne Gesetze folgt alles dem einen Gesetz: der Selbsterhaltung und der Wohlfahrt des Ganzen.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen