Hallo throne,

Geschrieben von hugo am 01.02.2018 07:59:07:

ich glaube überhaupt Nichts!
Ich prüfe die Dinge nur auf ihre Plausibilität.
Das "Vakuum-Experiment" wird uns vorgeführt, um die Gravitationstheorie zu stützen.
Das blöde Grinsen der Scheinwissenschaftler lässt bei mir alle Alarmglocken läuten.
Tesla hat die Gravitation rund weg als BS abgelehnt
Googel mal unter "Tesla Erth is a realm..."
Der letzte Satz ist auch interessant.
" The stars are attached to the firmament"
Was sagt uns das?
Tesla wusste, dass die Erde keine durchs All fliegende Kugel ist.
Und er wusste, dass es keine völlig idiotische Gravitationskraft gibt.
Er hat einfach sein Hirn benutzt.
Die große Masse tut dies nicht mehr und speit nur das aus, was ihr eingetrichtert wurde.
" Ich habe auswendig gelernt, gehört, gelesen oder gesehn aber nie selbst gedacht."

Gruß



Die Bowlingkugel und die Feder bewegen sich gleichzeitig nach unten!

Warum nicht nach oben? Schwerkraft ist eine KRAFT - Gravitation eher eine ENERGIE also KRAFT/DRUCK?

Wie wird beides definiert. Das Gleiche scheint es nicht zu sein - es sind ja zwei verschiedene Wörter..hmmmm


Die entscheidende Frage ist tatsächlich, ob es sich bei dem oft fälschlicherweise als Gravitation bezeichneten Phänomen um eine Abstoßung, oder eine Anziehung handelt.
Tesla war, entgegen Newton, der Meinung, es müsse sich um eine Abstoßung, also eine Fliehkraft, handeln. Tesla war allerdings auch der Meinung, die Erde sei hohl und wir die Bewohner der Innenschale. So einiges ergäbe unter dieser Voraussetzung mehr Sinn.

PS: Hugo, Du bist ein wahrer (Aber-)Gläubiger! Du glaubst noch nicht mal das, was Du mit eigenen Augen sehen kannst.
Ich, beispielsweise, bin totaler Ingeneuerskunstbewunderer. Sinnvolle Lösungen, wie der Geradstreckenverleger, oder auch die Fastvakuumkammer faszinieren mich in ihrer genialen Einfachheit so sehr, da bleibt gar keine Zeit für verkomplizierende Dünkeleien.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen