Douglas Reed

Geschrieben von Phil H. am 21.04.2018 05:54:55:

https://ia800604.us.archive.org/10/items/Reed-Douglas-Der-Streit-um-Zion/ReedDouglas-DerStreitUmZion590S.Text.pdf
Seite 30:
Zum unglücklichsten aller Völker scheinen freilich die Judäer, oder Juden, selbst geworden zu sein. Der jüdische Schriftsteller Maurice Samuel, schrieb 1924 in seinem Buch You Gentiles: „Wir Juden, die Zerstörer, werden für immer Zerstörer bleiben... Nichts, was die Nichtjuden tun, wird unsere Bedürfnisse und Forderungen je zu befriedigen vermögen.“
Auf den ersten Blick wirkt dies wie frecher Hohn, doch wer den Streit um Zion gewissenhaft erforscht hat, hört hier eher einen Aufschrei der Hoffnungslosigkeit – den Aufschrei eines zutiefst unglücklichen Menschen, der spürt, dass er der gnadenlosen Lehre von der Zerstörung, die das Mosaische Gesetz predigt, nicht entrinnen kann.


Die christlichen Völker müssen, wollen sie überleben, alle Verbindungen zum Judentum lösen, also zum Alten Testament.
Das Gegenteil ist aber seit 2000 Jahren der Fall.
Christentum ist verkapptes Judentum geworden. Ein Massenmörder wurde zum "Lieben Gott".


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen