Die Kybele basiert auf der Göttin Kadesch, was bei den Juden wiederum heilig bedeutet.

Geschrieben von horus am 30.04.2018 11:12:46:

Die aus Asien über Griechenland nach Rom eingeschleppten Tempeldienste widersprachen oft dem Sittlichkeitsempfinden der Römer.
So gab es im Kybele-Dienst sogar eine Bluttaufe
https://books.google.de/books?hl=de&id=B5cPAAAAQAAJ&jtp=284

Der antike Satiriker Juvenal schreibt dann auch mit Abscheu, dass der Orontes sich in den Tiber ergossen hätte.
https://books.google.de/books?hl=de&id=lobDRf9FpPkC&jtp=45
(Der Orontes ist ein Fluß in Kleinasien und der Tiber fließt durch Rom.)

Die phrygische große Mutter Kybele wird dann auch mit den Orgien und Mysterien des Bacchus und Dionysos in Verbindung gebracht.
https://books.google.de/books?hl=de&id=jjq2Ir84Uc0C&jtp=576
https://books.google.de/books?hl=de&id=sjgTAAAAQAAJ&jtp=29
Die gleichen Einweihungen gab es auch im Mysterienkult des Vulkans auf Lemnos , des Zeus auf Kreta und der Kabiren auf Samothrace, die mit Orgien einher gingen.
https://books.google.de/books?hl=de&id=CWViAAAAcAAJ&jtp=117
Auch die Mysterien für die Göttin Venus hatten den selben Hintergrund.
https://books.google.de/books?hl=de&id=xQxnAAAAcAAJ&jtp=295

(In der Tradition dieser Mysterienkulte stehen noch heute etliche Geheimbünde.
Hier alles schon einmal dargelegt:
http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,162652,162653#msg-162653)

Die Kybele basiert auf der noch älteren Gottheit Kadesch (Qadesch).
https://books.google.de/books?hl=de&id=JbNfAAAAcAAJ&jtp=133

Der Kult um die Göttin Kadesch wanderte schon sehr früh von Kleinasien nach Ägypten, dort gehörte sie zur Göttertrias Min/Kadesch/Reschef.
Kadesch galt dabei als Göttin der sexuellen Ausschweifungen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Qadschu
Min ist nichts anderes als eine Weiterentwicklung des Seth und auch Reshef basiert auf Seth.
https://books.google.de/books?hl=de&id=q8YoAAAAYAAJ&dq=min+seth+kadesh+reshef&focus=searchwithinvolume&q=min+seth++
https://books.google.de/books?id=OcU7YPeE5yoC&pg=PA459&lpg=PA458&focus=viewport&vq=min&hl=de
https://books.google.de/books?hl=de&id=OcU7YPeE5yoC&q=min

Kadesch ist damit nichts anderes als Nephtys, die Frau des Seth.
Nephtys als Frau des Seth, symbolisiert als Kadesch, Kybele, Venus, Astarte etc. immer das gleiche Prinzip, die Unmoral.

Das lässt sich auf Abbildungen der Kadesch auch sehr schön sehen.
Ich hatte erläutert, dass Osiris in seiner rechten Hand den Hirtenstab trägt, der den rechten moralischen Weg symbolisiert.
Standing_Osiris_edit1.svg

Diesen Hirtenstab wird man auf Abbildungen der Kadesch vergeblich suchen.
Min%2C_Qetesh%2C_Reshpu.JPG
Wie man sieht wandert das Flagellum, das Osiris in seiner linken Hand hält, nach rechts, aber Min hält es wiederum in seiner linken Hand bzw. es schwebt hinter seinem Rücken.
Reshef wiederum hält in seiner linken Hand das Ankh, das auf dem Tau beruht.
Das Tau wiederum symbolisiert die Entscheidung.
Reshef gilt als Gott der Krankheiten und des Krieges.
https://de.wikipedia.org/wiki/Reschef
Im Tanach wird Reschef zusammen mit der Pest als Gefolgsmann Jahwes erwähnt.
(Hören wir einmal kurz in den Film die Neun Pforten hinein. Was erzählt die Teufelsanbeterin da ab 0:50 min.? https://www.youtube.com/watch?v=UNlTwzPf-OE )
Im Prinzip symbolisiert die Göttertrias nichts anderes, als dass ein rechter moralischen Weg des Hirtenstabes nicht mehr möglich ist.
Nichts anderes dürfte auch die Doppelhaken-Swastika symbolisieren.
AuxilSS.jpg
(Hier noch einmal die Erklärungen zur Swastika:
http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,163319,163320#msg-163320 )

Das interessante daran ist aber noch etwas ganz anderes. Der Beschneidungskult der Kybele soll mit dem Beschneidungskult der Juden bzw. der Semiten überhaupt verwand sein.
Dieser Beschneidungskult stand in engem Zusammenhang mit dem Aufkommen der Päderastie und Pädophilie und soll durch die Mysterienkulte, die auf der Kybele basieren, von Vorderasien über Griechenland nach Europa gekommen sein.
https://books.google.de/books?hl=de&id=kq4_AAAAcAAJ&jtp=120
https://books.google.de/books?hl=de&id=GwNcAAAAQAAJ&jtp=110

Das wirkt im ersten Moment sehr befremdlich und man fragt sich unwillkürlich, ob mit den Autoren nicht ihre bösartige Phantasie durchgegangen ist.

Aber es steht bei den Hebräern genauso in ihren Wörterbüchern.
Kadesch bedeutet bei ihnen heilig und gleichzeitig männliche Prostituierte bzw. Kultprostituierte.
https://books.google.de/books?id=OLKeDQAAQBAJ&pg=PA140&dq=kadesch+heilig&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjMmIi8md7aAhWCbVAKHdZ7Di84ChDoAQg6MAk
https://books.google.de/books?id=-9Y7AAAAcAAJ&pg=PA996&focus=viewport&dq=kadesch+heilig&hl=de

Es sollte deshalb nicht verwundern, dass die Juden im pythagoräischen Gleichnis für die Unmoral stehen
http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,160744,160744#msg-160744
(oder dass sie ihre Vorhaut, welche sie sich wegschneiden, Garalah nennen.)

Die Juden brauchen nicht zu glauben, dass der Teufel ihnen einen Messias schickt, auch wenn die wirklich guten Filme von Roman Polanski, „das Omen“, „Rosemary's Baby“ oder „die neun Pforten (ins Reich der Schatten)“, so etwas suggerieren. Um einen Messias zu bekommen müssen sie zwangsläufig zum rechten Weg der Tugend zurückkehren.

Nun vergleichen wir noch einmal kurz die ägyptische Götterlehre mit dem alten Testament.
Nach der ägyptischen Götterlehre wurde Apollon am 2.Tag geboren und Seth am 3.Tag.
https://books.google.de/books?hl=de&id=aZ7WAAAAMAAJ&dq=seth+apollon+3.tag&focus=searchwithinvolume&q=seth+apollon+
Im alten Testament ist Seth der dritte Sohn des Adam und von diesem leiten die Juden ihre Abstammung her. Der Name soll Ersatz bedeuten. Seth ersetzte den getöteten zweiten Sohn Abel, dessen Name wiederum „Nichtigkeit“ bedeuten soll. Der Gedenktag für den zweiten Sohn ist der 2.Januar.
https://books.google.de/books?hl=de&id=cBNNAAAAcAAJ&jtp=27

Jetzt sollte man sich unbedingt die Sauvage Werbung mit Johnny Depp, dem Hauptdarsteller im Film die „Neun Pforten“ ansehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ohHxujH5HPY
Welches Tier trabt dort in die Stadt hinein, weshalb Johnny Depp unbedingt raus muss?
Man muss sich dabei klar machen, dass die Seth-Anhänger die Dunkelheit anbeten.
Zur Erinnerung, das Symboltier des Trigaranus (Apollon-Carneus, Garanus, Regaranus, Recaranus, Herkules) war der Stier.
https://books.google.de/books?hl=de&id=xkoUAwAAQBAJ&q=garanus

Der Kern der Mysterienkulte bzw. Religionen die sich auf die Venus (Nephtys, Kadesch, Kybele bzw. Astarte) als Frau des Seth beziehen, besteht darin, dass sie darauf wetten das Ende der Zeit herbeiführen zu können, weshalb die Venus in ihrer destruktiven Variante auch als abnehmender Mond dargestellt wird.
https://books.google.de/books?id=7PyfAAAAMAAJ&q=abnehmender+mond++sonnenwendpunkten&dq=abnehmender+mond++sonnenwendpunkten&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwiOsb_nhuDaAhUKZlAKHaoLBZcQ6AEIFjAA

Das wirkt befremdlich und vor 2 Jahren hätte ich solche Wetten auch nicht für möglich gehalten, aber die Anhänger dieser Mysterienkulte glauben daran.

Stephen Hawking sagte das Ende der Erde in 600 Jahren voraus.
http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:NQNeQY2a05oJ:https://www.tz.de/welt/stephen-hawking-erde-wird-im-jahr-2600-ein-riesiger-feuerball-sein-zr-9243398.html%2Bstephen+hawking+600+Jahre&client=opera&hs=OTt&channel=suggest&hl=de&ct=clnk

Bezieht man die 600 Jahre auf ein platonisches Jahr würden wir uns im letzten Tag befinden.
Im Zusammenhang mit den Geheimnissen des gregorianischen Kalenders hatte ich dargelegt, dass die Geheimnisse in den dreifach Zahlen versteckt sind. Die Zahlen 6 und 9 haben dabei eine negative Bedeutung.
http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,162104,162105#msg-162105

Die negativen Aussagen sieht man, wenn man die Zahlen auf den Zeitverlauf drauf rechnet. Zieht man sie ab, so kommt man zu positiven Aussagen.
Rechnet man 9³ ergibt dies 729 und wenn man 729 Tage vom Jahresanfang drauf rechnet, so kommt man zum 31.Dezember oder dem letzten Tag im nächsten Jahr. Geht man aber 729 Tage im Kalender zurück, so kommt man zum 2.Tag des vorletzten Jahres. Wie oben schon erwähnt, war der 2.Januar der Gedenktag für Abel, der bei den Juden mit dem Begriff „Nichtigkeit“ gleichgesetzt wird.
Erdogan hat am 18.April auf einem Bild das Ende der Zeit verkündet.
(im Link bei 9:15min)
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-in-europa/heute---in-europa-vom-18-april-2018-100.html
Dort ist in der Mitte seiner Versammlung ein stilisierter Neumond zu sehen auf dem eine Uhr in Pyramidenform steht, die Zeiger stehen auf 9 und 3 und der Pyramide scheint die Spitze zu fehlen.
In der ägyptischen Götterlehre ist Nephtys (Venus) am fünften Tag geboren, wobei die negative Bedeutung der Nephtys sich aus ihrer Beziehung zu Seth ergibt. Rechnet man 555 Tage vom Jahresanfang zurück, so kommt man zum 24.Juni, dem Tag der Sommersonnenwende bei Christi Geburt. Die Sommersonnenwende war Seth zugeordnet, ab diesem Zeitpunkt werden die Tage kürzer und das Licht erlischt. In der Hexenzahl 666 ist der jetzige Zeitpunkt der Sommersonnenwende versteckt. Interessanterweise hat Erdogan seine Wahlen auf den 24.Juni terminiert.
Am 18.April hat auch Raul Castro das Ruder aus der Hand gegeben und die Israelis feierten an diesem Tag den 70.Jahrestag ihrer Staatsgründung.
Man kann am hebräischen Kalender auch die besondere Weisheit der Juden erkennen. Sie gründen Israel am 15.Mai 1948 und 70 Jahre sind bei ihnen schon am 18.April 2018 vergangen.
Die stehen mit der Zeit einfach auf Kriegsfuß.
https://de.wikipedia.org/wiki/Israel
Für alle Kabbalisten da draußen, die 23 und 653 sind zwar interessante Primzahlen, aber ich glaube, dass ihr sie falsch interpretiert.
Ich kann mich natürlich irren, aber alle Freimaurer, die immer noch die falschen Götzen anbeten sollten bedenken, dass ihre obersten Kaffeesatzleser schon bewiesen haben, dass sie sich irren können. Schön zu sehen am 1987 eingeführten Logo des World Economic Forums.
Flickr_-_World_Economic_Forum_-_World_Economic_Forum_Annual_Meeting_Davos_2007.jpg

PS:
Auch Harald Lesch scheint in die Mysterien der Steinkulte eingeweiht zu sein.
In seiner Sendung „Wurde die Weltformel geknackt?“ philosophiert er über die Unvollkommenheit von Kristallen.
https://www.youtube.com/watch?v=gqZD3ua4-oA
(Eiskristalle haben grundsätzlich 6 Ecken, dass ist ihrer molekularen Struktur geschuldet und genau deshalb dürfte der Davidstern 6 Ecken haben. Man muss sich dabei klar machen, dass die Seth-Anhänger die Dunkelheit und Kälte anbeten.)
Im Film „Der Tod steht ihr gut“ werden diese Steinkult-Mysterien auf humoristische Weise aufs Korn genommen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Tod_steht_ihr_gut


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen