Vollgeld in der Schweiz

Geschrieben von Phil H. am 08.06.2018 19:43:02:

https://www.goldseiten.de/artikel/378934--Vollgeldinitiative-der-Schweizer-im-Geist-von-1776.html
Den Privatbanken so das Privileg zur Geldschöpfung entzogen werden und täglich fällige Kundeneinlagen sollen zu 100 Prozent mit Zentralbankgeld (Vollgeld) gedeckt werden. Sich ständig wiederholende Wirtschaftskrisen sollen so eliminiert werden und Bankenkrisen und "Bank Runs" würden der Vergangenheit angehören. Das Geld der Menschen auf ihren Konten wäre sicher, da die Geldhäuser nicht mehr mit einer "Teilreserve" operieren dürften. In den letzten einhundert Jahren wurden zunehmend Steuerzahler durch korrupte Politiker dazu verpflichtet, die Verluste aus dem kriminellen Teilreservesystem zu tragen, was enormen volkswirtschaftlichen Schaden anrichtete.


Vollgeld ist eine gute Sache. 100% Mindestreservesatz der Banken!
Leider würde das im jetzigen Kondratief Stadium zum sofortigen Kollaps führen.
Aber später einmal (in einigen Jahrzehnten), wenn es wieder aufwärts geht, dann würde ich "Vollgeld" unbedingt unterstützen.
Klar ist auch, dass die meisten von uns vom derzeitigen Betrugs- und Lügengeldsystem "jetzt" profitieren.
Leider hat dieses Lügensystem eine Ablaufzeit, und was danach kommt wird grauenhaft sein.
Vollgeld könnte helfen, die Amplituden zu verkleinern. Weniger Wohlstand, dafür stabilere und dauerhaftere Zustände. Crash milder.
Aber sind wir doch ehrlich: Alle wollen GELD jetzt, und zwar soviel wie möglich. Dem tragen die Juden natürlich Rechnung. Sie geben uns was die meisten "sofort" wollen: (Fiat-)GELD, Urlaub, Porsche, Haus, Konsum, Klamotten, Yacht, Füße hochlegen usw.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen