Was haben Wirtschaftskrisen vor 3.000 Jahren mit einer "Überbevölkerung" zu tun?

Geschrieben von Fragenderx am 14.06.2018 07:43:35:



Wäre es nur die Geldschöpfung, dann hätte es früher bis vor 100 Jahren ja keine Krisen geben dürfen - die ganze Geschichte ist jedoch voll von Wirtschaftskrisen, am schlimmsten mit der Goldwährung.


An der Überbevölkerung kann auch die Goldwährung nichts ändern.
Was haben Wirtschaftskrisen vor 3.000 Jahren mit einer "Überbevölkerung" zu tun?
Eben - gar nichts, es war das Zinsgeld und die Goldwährung die IMMER zu Krisen geführt haben!

Eine Goldwährung funktioniert eben zwangsläufig nicht, weil sie immer in der Deflation mangels umlaufender Geldmenge endet.>


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen