Es gibt keine Geldschöpfung und Fiatgeld

Geschrieben von Fragenderx am 14.06.2018 07:49:43:


Womöglich wäre es zumindest ein Schritt in die richtige Rchtung.

Wenn Du das Phänomen Goldwährung ansprichst,
dann tust Du einiges vermischen.
Niemand von den Vollgeldanhängern fordert eine edelmetallgebundene Währung.

Die Frage ist, ob umlaufgesichertes Geld überhaupt sinnvoll umgesetzt werden kann,
wenn jede Geschäftsbank Buchgeld schöpfen darf?


Dann müsste erst einmal BEWIESEN werden dass es diese Geldschöpfung aus dem Nichts und "Fiatgeld" überhaupt gibt!
bisher sind das nur Behauptungen die durch nichts beweisen wurden - Fakt ist, dass aus keiner Bank mehr Geld herauskommt als in diese in Form von Einlagen und Zentralbankgeld hineingelangt.

Banken erzeugen BUCHUNGEN, aber kein Geld!
und beides ist nicht dasselbe!

Zuletzt hat die Bankenkrise 2008 BEWIESEN, das es keine Geldschöpfung gibt - ansonsten hätten die Banken ja auf Knopfdruck neues Geld schöpfen können, statt beim Staat zu betteln.

Das alles sind nur Märchen die in die Welt gesetzt wurden, um vom Zinsgeld abzulenken!

Darum: wer von "Geldschöpfung und Fiatgeld" faselt hat keine Ahnung vom Geldsystem!


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen