Geld sparen mit zivilem Ungehorsam

Geschrieben von Maja am 16.06.2018 23:22:26:


Darfst nichts mehr verlinken etc. (...) Foren müssen geschlossen werden, sonst wird es teuer.


Nicht jeder Eintrag braucht einen Link, aber es wird praktisch unmöglich, Diskussionen link- und inhalts-
bezugsfrei zu führen.

Eine der Konsequenzen sollte sein, die Abos bei großen Verlagen, sofern diese noch bestehen, zu kündigen.
Weiterhin sollte man sich verstärkt wieder offline vernetzen. Es gibt überall kritische Leute. Braucht man
dann überhaupt noch einen Netzzugang? Dann könnte es auch heißen: Tschüss, Provider, war schön mit
euch, aber jetzt seid ihr auch überflüssig.

Natürlich hat dieser EU-Plan Negativeffekte auf die Meinungsfreiheit, selbst wenn das nicht intendiert sein
sollte. Es ist auch egal, ob es beabsichtigt ist, weil die Hauptsache ist, dass es diese bewirken wird. Und die
Politik hätte die Pflicht, das zu verhindern. Eigentlich.

Bei t3n wird in den Kommentaren geraten, an die Europaabgeordneten zu schreiben und ihnen mitzuteilen,
was das Problem ist. Aber die Abgeordneten haben eine eigenständige Informationspflicht. Zu glauben, sie
wüssten nicht, was der anstehende Beschluss zum Leistungsschutzrecht für zerstörerische Wirkungen haben
wird, ist naiv. Man schaue sich in den Kommentaren die anonymisierte Abgeordneten-Antwort aus dem
linken Spektrum an. Es ist einfach die totale Ignoranz.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen