Der multikulturelle Schmelztiegel schmilzt dahin.

Geschrieben von deckard am 24.06.2018 17:25:25:

Da die kosmischen Kräfte den Endsieg des Bösen nicht zulassen, vollzieht sich derzeit ein Wandel, der noch vor Kurzem als unmöglich angesehen wurde. Wir erleben in Europa gerade den Aufstand gegen das Repto-Ungetüm Merkel, in Amerika vollzieht sich der Trump-Aufstand gegen die Welt-Repto-Society und Putins Weltfernsehen RT brach in der berühmten Sendereihe "Cross Talk" (eine Milliarde Zuschauer) ein Welt-Tabu. Zum ersten Mal wurde in einem solchen offenen Weltmedium der Weltverschwörungsplan der Repto-Juden zur Ausrottung der weißen Menschheit offengelegt. Der amerikanische RT-Moderator Peter Lavelle gab seiner gestrigen Sendung den Titel "Melting pot melting down" ("Der Rassenschmelztiegel verschmilzt") wozu er hochkarätige Gäste eingeladen hatte. Roland Benedikter ist Vertragsprofessor an den wichtigsten globalistischen Welt-Universitäten mit der Lehraufgabe, "die Weltentwicklung in eine große Bewegung zusammenzubringen." (Schaffung der repto-jüdischen Weltregierung). Benedikter vertrat natürlich die Merkel-Position. Etwas interessanter waren die Argumente des Finanzbetrügers Ralph Niemeyer von der LINKS-Partei, der als Journalist bei der EU akkreditiert ist und von 1997 bis 2013 mit Sahra Wagenknecht verheiratet war. Aber Prof. Dr. John C. Laughland stellte alles in den Schatten, was man bislang an offizieller Aufklärung kannte. Er ließ wegen seiner Prominenz den Schmelztiegel-Irrsinn sozusagen im Ethno-Hochofen dahinschmelzen. Laughland studierte Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, erwarb einen Ph.D. in Oxfort und habilitierte sich 2003 an der Universität Marne-La-Vallée bei Paris. Er lehrt Philosophie und Politikwissenschaften an den wichtigsten Universitäten Frankreichs. Als Forschungsmitglied internationaler Universitäten ist er Studiendirektor am Institut für Demokratie und Zusammenarbeit in Paris und Europadirektor der European Foundation in London. Hochkarätiger geht es nicht mehr.
Peter Lavelle eröffnete den Cross-Talk wie folgt: "Überall in der westlichen Welt schmilzt der sogenannte Schmelztiegel der Multikultur dahin. Immigration, ob legal oder illegal, ist mittlerweile das große Streitthema und die entscheidende Frage für die Wähler in Europa. In Italien haben sich Linke und Rechte zu einer Regierung zusammengeschlossen, in Deutschland könnte die Regierung wegen der Migration zusammenbrechen und Trump machte die Migration zu seiner Signatur in diesem Kampf." Benedikter mit seinen Merkel-Phrasen können wir ignorieren, aber der LINKE Niehmeyer sprach eine grundlegende Wahrheit aus. Niemeyer: "Was an der mexikanischen Grenze geschieht ist ein Coup des DEEP STATE gegen Trump, um ihn in eine Lage zu zwingen, wie sie von Merkel 2015 geschaffen wurde, als die Massen von Flüchtlingen in Deutschland einfielen."


http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/06_Jun/23.06.2018.htm


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen