Pressestimme zur WM: The Death of Free Banking - Der Tod des Kostenlosen Bankings

Geschrieben von Richard am 28.06.2018 21:00:54:

Seltsam!

Die Aufmerksamkeit auf "Gott im Himmel" ist nicht gegeben.

Die Schlagzeile "The Death of Free Banking" wird reduziert auf

"The Death of Banking"

Wieso zeigen diejenigen, die diese Pressestimme veröffentlichen, genau dieses Schlagzeile, die
deutlich mehr dominiert, als das was man eigentlih zeigen sollte.

Das "Gott im Himmel" hätte man zuschneiden können,
doch was in Erinnerung , in das Bewusstsein fällt, ist "The Death of [Free] Banking"

Und dann die Verknüfpung

The Death of (free) Banking ---

Nun der Text zu "Gott im Himmel"

Germans Crash Out (Finanzrash?) (Deutsch kräschen)
and in Britain (und in Britanien)
there's not a dry (gibt es kein trockenes)
eye in the house. (Auge im Haus)

Hier werden Begriffe verwendet, die man z.B. im Poker-Spiel benutzt.
"Eye in the house" - das Auge ist gesetzt und wird eingebracht.
"There is not a dry" = "A dry" wird im Poker-Spiel benutzt und bedeutet "All In" = "Alles gesetzt". Das heißt, die Möglichkeiten des Handelns geht zu Ende.

Und das im Zusammenhang mit Death of Bank

Ist das ein Signal?! Ein Code?!
Ich bin jetzt kein Experte, aber
es kann kein Zufall sein, dass das alles in einem Zusammenhang steht.
Was meint ihr?


BildBild


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen