Wer und was ist Trump?

Geschrieben von Richard am 30.06.2018 10:53:15:

In den 50zigern Jahren hat der CIA-Chef Dullas eine CIA-Front-Organisation gegründet,
z.B. für Geldwäsche, die hieß Mary-Carter-Paint-Company,
die nichts anderes als eine Farben- und Anstreich-Firma war, die stark florierte.
Im Jahre 1963 ist diese Firma in das Casino-Geschäft gegangen,
und hat sich dann neu umgenannt und hieß Resorts International - eine CIA-Fabrik.

Der Chef dieser CIA-Firma wurde Mayer Lansky,
das ist der Kopf der Kosher-Nostra mit CIA und Mossad-Verbindungen, und zwar mit herausragenden Mossad-Verbindungen.
Diese Firma wurde durch den Mossad-Mann Tibor Rosenbaum finanziert.
Tibor Rosenbaum gehörte zur Spitze des Mossads und war in der Abteilung für ausländische Investitonen tätig.
Weiterhin wurde diese CIA-Firma auch durch Rockefeller und Edmond de Rothschild finanziert!
1987 geht Trump selber in das Casino-Geschäft und wird zu 93% Teilhaber (und damit Besitzer) der CIA-Firma.
Im Jahre 1990 kollabierte der Immobilienmarkt in den USA.
Trump stand dann vor dem finanziellen Ruin.
Selbst die Casinos hätte er mit seinen anderen Immobilien mitverlieren können.
Doch die Rothschild Incorporated in Großbritannien half Trump mit ausreichend viel Geld.
Der Verantwortliche für dieses Geldgeschäft war Wilbur Ross.
Wilbur Ross war der Senior Managing Director bei Nathan Rothschild Group in Großbritannien.
All das geschah 1990.
25 Jahre später hat Trump genau diesen Wilbur Ross zum Wirtschaftsminister ernannt!!!
Das erste, was dann Wilbert Ross im Amt durchgesetzt hat, war,
Reducing Regulations on Oil-Energy, d.h. die staatlichen Regulierungen gegenüber der Öl-Industrie (z.B. Umweltschutz, Landschaftsschutz) aufzuheben.

Es gibt eine Firma, die heiß Genuin-Oil, das ist eine issraelische Firma mit Sitz in New Jersey.
Im Vorstand dieser Firma sitzen Ex-Cia-Chef Wolfe,
Ex-Vizepräsident Dick Cheney,
und der Hochgrad Zionist Rupert Murdoch UND Lord Jacob Rothschild,
das ist der Sohn des Vorsitzenden der Trump-Pleite-Rettungsfirma.
Und diese Firma arbeitet auf den Golan-Höhlen, die eigentlich zu Syrien gehören,
aber von den Israelis besetzt worden sind,
um dort das Öl zu fördern und vor allem mit einem wirtschaftlichen Interessensblick auf ein Gebiet Syrien,
welches der letzte Stützpunkt der ISIS-Terroristen sind.
Interessant dabei ist, dass die ISIS, die ja eigentlich in Syrien bereits besiegt ist,
genau dort ihren letzten Stützpunkt haben.
Die Isis wird dort nicht angegriffen und werden von den Amerikanern geschützt.
Und dieses Gebiet ist ein Ölgebiet.


Die Frage ist, haben die Trump tatsächlich so im Griff, so dass Trump letztendlich ein zionistischer ausführender Arm ist,
oder Trump hat nur mitgespielt?


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen