CJB: Der jüdische Völkermord an armenischen Christen

Geschrieben von deckard am 04.10.2018 15:07:00:

Im Jahr 1905 trafen sich jüdische Führer, die sich "Jungtürken" nannten, in Freimaurerlogen in Saloniki, Italien, Paris und Wien. Sie zogen einen Staatsstreich gegen den türkischen Sultan Abdul Hamid II. durch. Die Juden und die kryptisch-jüdische Doenmeh des Komitees für "Einheit und Fortschritt" übernahmen 1909 die vollständige Kontrolle über das Türkische Reich. Sie hatten mehrere Ziele. Ihr Hauptziel war die Einrichtung eines getrennten "Judenstaates" in Palästina. Sie versuchten auch, den Ersten Weltkrieg anzuregen, ganze christliche Bevölkerungen zu töten, das türkische Reich zu zerstören und die islamische Religion und Kultur durch eine seelenlose und kulturlose Gesellschaft zu ersetzen, die von jüdischen Positivisten in Wien, Paris, Italien und Saloniki entwickelt wurde. Dies ist ihre Geschichte.

Kommentar: Siehe auch dazu das Wüten des Juden Kemal Atatür in der Türkei. mit dem Erdogan
atajew.com

https://www.amazon.com/Jewish-Genocide-Armenian-Christians/dp/1523357576
https://cjbbooks.com/books/


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen