Zecken, Borreliose u. a. intelligente Parasiten, Antibiotika, Stephen Harrod Buhner u. a.

Geschrieben von Grek 1 am 09.10.2018 10:08:55:

Hallo,

ob da etwas dran ist, daß Borreliose aus den Giftküchen der Militärs entwichen ist, ähnlich wurde es auch von AIDS und SARS behauptet, lasse ich dahingestellt. Tatsache aber ist, daß sich die Erreger wie Borrelien, Chlamydien und Ricketsien INTELLIGENT, nach Ansicht von vielen Forschern zweifelsfrei, verhalten, was natürlich schon starker Tobak ist, wenn man sich die oft nur nach Minuten zählende Lebenszeit eines einzelnen Bakteriums und das Nichtvorhandenseins eines Gehirns ansieht. Erklären kann man das bestenfalls nur, wenn man akzeptiert, daß Denken eben kein rein materieller Prozeß ist, sondern eventuell in so etwas wie morphogenetischen Feldern abläuft.

Warum haben wir nun plötzlich so massive Probleme mit diesen Mistviechern? Der amerikanische Pflanzengelehrte Stephen Harrod Buhner begründet dies damit, daß man durch Ausrottung der großen Büffelherden den Parasiten die Hauptwirte genommen hat und die sich dann einen neuen Wirt hätten suchen müssen. Und das sind wir. Früher nutzten die Parasiten via Zecken Vögel zur Verbreitung, heute sind es vor allem Flugzeuge und Schiffe und so kamen diese Erreger nach Europa, aber auch überall in die übrige Welt. UND: Borreliose kann nicht nur mittels Zecken übertragen werden, sondern auch durch jedes andere blutsaugende Insekt!

Nun zu den Antibiotika: durch den übermäßigen, flächendeckenden Gebrauch vor allem in Krankenhäusern und Massentierhaltungsfabriken lernen die Erreger binnen kürzester Zeit Resistenzen aufzubauen. Die Information wird zumindest über Abwasser und Abluft weitergegeben. Hinzu kommt auch noch, daß Erreger untereinander Informationen austauschen. Wer heute an einem aggressiven, resistenten Stamm erkrankt, kann sich warm anziehen. Ein Freund meines Vaters und mein Nachbar hatten dieses Glück und kamen nach extren langer Behandlungszeit gerade noch mal davon. Mein Nachbar, ein begeisterter Fußballer, wurde sogar früh berentet und das groß Sport machen ist vorbei.

Doch wie immer gibt es Hoffnung, wenn diese auch wider seitens der Schulmedizin bestritten wird: Pflanzenextrakte mit einem breiten Wirkspektrum sollen in der Lage sein, die Erreger auszuschalten. Wer sich mit dieser Problematik beschäftigen möchte, dem seien die Bücher und Filme von Stephen Harrod Buhner und Wolf Dieter Storl ans Herz gelegt:


https://www.kopp-verlag.de/Lyme-Borelliose-natuerlich-heilen.htm?websale8=kopp-verlagπ=127243&ci=000433


https://www.amazon.de/Borreliose-nat%C3%BCrlich-heilen-Ethnomedizinisches-ganzheitliche/dp/3038003603/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1539072487&sr=8-3&keywords=wolf+dieter+storl+b%C3%BCcher



Gruß

Grek 1

_____________________________

"Ich will, weil ich kann, was ich muß!"


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen