Polen und Griechenlands Forderungen nach Reparationsleistungen - Verrechnung mit Target II?

Geschrieben von Grek 1 am 13.10.2018 13:15:31:

Hallo,

immerhin haben es sogar die Mainstream-Medien geschafft darüber zu berichten:

Polen will 840 Milliarden US Taler und Griechenland bescheidene 376 Milliarden Euro von der BRD, die das bislang verweigert.

Warum kommen die Regierigen beider Länder überhaupt darauf, wenn doch der 2+4 ein Friedensvertrag gewesen sein soll? Nun, von Willy Wimmer wissen wir, daß man damals angeblich aus Angst vor genau solchen, praktisch unerfüllbaren Forderungen dieses Wischi-Waschi-Konstrukt wählte, um solchen Forderungen keinen Nährboden zu geben.

Polen soll unter anderem auch einen staatsrechtlich verbindlichen Vertrag zur endgültigen Festlegung seiner Westgrenze, also die besetzten Gebiete des Deutschen Reichs, verlangen - etwas, was die BRD aber gar nicht leisten kann oder will.

Nach Zahlung der letzten Reparationsleistungen für den 1. Weltkrieg hat man dann zugestanden, daß das Kaiserreich eben doch nicht Alleinschuldiger gewesen sei. Geld zurück gab es natürlich nicht! Für den 2. Weltkrieg steht eine endgültige Ausarbeitung noch aus - diese ist auch gar nicht möglich, solange die ehrenwerten Alliierten immer noch Dokumente für 100 Jahre sperren. Allerdings reicht das, was zwischenzeitlich alles ans Tageslicht gefördert wurde, um die Frage nach der Schuld bewerten zu können, wenn man es denn wollte.

Ach ja, Italien haben wir auch noch: auch dort werden ernsthafte Überlegungen angestellt, die Deutschen mit dieser Masche nochmals zu Ader zu lassen.

Was die Griechen zu dieser extrem dreisten Forderung umtreibt, kann vielleicht Mario Draghi erklären, der Griechenland erst in den Euro hineinzulügen half und dann großzügige Rettungsmaßnahmen mit auf den Weg brachte.

Meine These nun: mit dem spätestens für 2022 endgültig erwarteten Kollaps des Euro werden diese Forderungen mit den Target II-Schulden dieser Länder verrechnet.

Warum gerade 2022? Vielleicht geschieht dies auch schon 2020 oder durch ein entsprechendes außenpolitisches Ereignis sogar noch früher. In ca. 2 Jahren werden nämlich die Zombie-Unternehmen durch die US-Zinswende sich nicht weiter finanzieren können. Näheres kann man hier in diesem Vortrag von Dr. Markus Krall erfahren:

https://www.youtube.com/watch?v=joJffgKN0jM

Gruß

Grek 1

_____________________________

"Ich will, weil ich kann, was ich muß!"


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen