Ein Akt des Geldverdienen.....

Geschrieben von Consul2 am 14.10.2018 10:04:48:

Wie immer geht es ums Geldverdienen ...

Im Kapitalismus wird der Mensch zu hundert Prozent verwertet. Erst hat man an seiner Arbeitskraft verdient, dann wird verdient wenn konsumiert wird, es wird verdient wenn er krank ist, und sollte der Mensch kurz vor dem Ableben stehen kann man mit seinen Organen auch noch eine gute Mark (Euro) machen.

Ich bin deshalb dafür, daß die Angehörigen an den Organen des Verstorbenen verdienen. So eine Leber bringt sicherlich einige zehntausend Euro am christlich, humanistisch geprägten Organverwertungsmarkt. Es kann doch nicht sein das der Spender b.z.w. dessen Angehörige wieder leer ausgehen, während sich andere mal wieder eine goldene Nase verdienen.

Spenden damit andere die fette Kohle einfahren, auch eine Art von Geschäftsmodel.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen