MausS alias Hausmeister und das Gelbe von dem faulen Ei (Neoliberalismus)

Geschrieben von Beobachter-II am 28.10.2018 10:36:09:

Auch ich wurde nach 2 Jahren und über ca. 600 sachlichen Beiträgen - von seltenen Downlights abgesehen - aus dem Gelben durch MausS alias Hausmeister rausgeworfen. Habe versucht, mit ihm noch darüber zu diskutieren - das funktionierte aber gar nicht.
Mein Vergehen war: fundierte Kritik am Debitismus von P.C. Martin (alias dottore) - unverzeihlich! - obwohl von dottore persönlich die Herausforderung hin und wieder mal angenommen. Der dottore hatte aber keine Lust mehr, im Gelben zu posten oder gar zu diskutieren.

Den Debitismus habe ich als wortreich und "wissenschaftlich" verbrämtes, argumentativ auf schwachen Füßen stehendes Staatsbashing (Neoliberalismus) entblößt - ursprünglich aus dem Stall der FDP lanciert, wie auch das Gelb des Forums. Trotzdem, nicht alles im Debitismus ist falsch - was ich durchaus anerkannt habe - nämlich die Beschreibung gewisser historischer Entwicklungen sowie der gegenwärtigen Zustände, insbesondere der heutigen (Verschuldungs-) Politik. Interessanterweise ist aber im Debitismus das heutige Banken- und Währungssystem als solches (Fractional Reserve Banking, Hütchenspielertrick mit den Staatsanleihen, Repo-/Kreditgeschäfte der ZB u.a.m.) ein unantastbares Thema.

Mit mir ist letztlich auch das Thema Debitismus vor 2 Jahren aus dem Gelben gegangen. Der Typ ist Mainstream - jede Diskussion mit ihm ist sinnlos und reine Zeitverschwendung. Auch Jürgen Künast hat nur darauf gewartet, bis ich einen "Fehler" mache und er mich entsorgen kann. Dann hat er eben den MausS vorgeschickt. Es wurde immer mehr eine erbärmliche Truppe, nachdem der dottore (P.C. Martin) sich zurückgezogen hat - eine ganz schlechte Werbung für den letzteren.

Gruß, Beo2


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen