Gold hat mit Geld nur indierekt zu tun - es beschränkt seine Menge und seine Funktion

Geschrieben von Freigeldpraktiker am 05.11.2018 21:30:59:

Ein Goldgeld wird jede Ökonomie in die Krise laufen lassen - deshalb wird immer diese Bindung zerbrochen werden müssen.
Wenn man eine Währung neu startet macht es einen psychologischen Sinn - sonst nur Deflation.

Selbst wenn man Gold mit Weizen oder oder ÖL decken würde, wäre das Problem nicht beseitigt, auch wenn die negativen Wirkungen vieleicht besser handelbar sein würden.

Geld braucht nur eine Deckung, das ist seine stabile Funktion - jeder will es haben - man kann es leicht erwerben - man will es gerne wieder los werden!

Wer privat Gold hat, der braucht in der Krise einen eigenen Wachschutz, wenn er es tauschen möchte. Nach dem Krieg haben die Bauern ihre Ställe mit Teppichen geplastert denn das Gold war schnell ausgegeben.

Nach der Krise hat es noch einen hohen Wert, wenn man sehr schnell verkauft, er wird dann ins Bodenlose sinken!

^^^ Die Abschaffung der natürlichen Monopole = Ende des Kapitalismus ^^^
http://freigeldpraktiker.de/weltenaufgang/blog/article/nur-zwei-buecher
http://freigeldpraktiker.de/weltenaufgang/blog/


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen