Rudolf Steiners soziale Dreigliederung als Ausweg aus der Krise?

Geschrieben von Grek 1 am 06.11.2018 13:36:45:

Hallo,

für Anthroposophen und Anhänger der Lehren Rudolf Steiners ist es klar, daß die augenblicklichen Probleme der Menschheit nur dadurch gelöst werden können, indem Mitteleuropäer, sprich der deutsche Geist, die soziale Dreigliederung in das Gesellschaftsleben einführen.

Also, die Politik zieht sich auf den Kernbereich der Juristerei zurück, was gleichbedeutend mit einem nahezu etwa 90%igen Machtverlust der augenblicklichen Protagonisten einhergeht. Nur hier herrscht die Gleichheit. Menschenbildung, nicht Untertanen oder Bürger, muß frei sein vom staatlichen Einfluß, also freie Schulen und Universitäten ohne Zwang und ohne Kultusministerien als zweites Standbein. Hier herrscht die Freiheit des Geistes. Und schließlich als letzte Säule das brüderliche Wirtschaften. Zum Wirtschaften gehört auch die richtige Konstruktion des Tauschmittels Geld. So sollten die Ideale der französischen Revolution umgesetzt werden.

Praktisch würde dies bedeuten, daß es nicht eine Regierung gibt, sondern deren eben drei und diese eher Räte aus den besten Denkern in ihren Spezialgebieten sind.

Wer glaubt, daß das völlig absurd sei, dem sei gesagt, daß es nicht viel dazu gefehlt hat, daß die deutsche Delegation mit genau diesem Vorschlag nach Versailles und Brest Litowsk gefahren wäre. Verhindert wurde das durch die militärische Führung, wofür Ludendorff und Hindenburg verantwortlich zeichneten. Ludendorff soll dann später eingestanden haben, daß er sich in diesem Punkt geirrt hat.

Wie auch immer, die großen Geister wie Schiller, Goethe und auch Steiner haben jeweils zu ihrer Zeit folgerichtig vorhergesagt, daß das Deutsche Reich absolutes Ziel vernichtender Angriffe sein wird, wenn es sich dieser Aufgabe versagt - ein Blick in die Geschichte zeigt die Richtigkeit dieser Annahmen.

Nun die Frage mit Blick auf die heutige Situation, die gerade für Deutschland an allen Fronten alles andere als rosig aussieht: könnte das ein Ausweg aus der heutigen Situation sein oder werden die Vernichtungsangriffe trotzdem fortgesetzt?

Gruß

Grek 1

_____________________________

"Ich will, weil ich kann, was ich muß!"


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen