Der Griff nach unserer Erde

Geschrieben von Chaldäer am 06.11.2018 19:37:06:

Solange es Religionen gibt und die Talmud-Babylonische Priesterschaft wird die Menschheit keine Ruhe finden.
Diese Hohen Priester sind die Herren der Regierungen und Knechte und Diener derer die die Erde rauben und die Völker und Menschheit
sich gegenseitig vernichten läßt, anders läßt sich die gegenwärtige, allumfassende Zerstörung der Erde nicht erklären.
Es gilt, das Bewußtsein für diese Gefahr zu schärfen, aufwachen tut Not. Kürzlich wurde empfohlen, die Menschheit solle sich einen anderen Planeten suchen - leider habe ich das nicht gespeichert.
Meinungen dazu sind herzlich willkommen, meint CH.

Der Griff nacher unserer Erde.

von Chris Thomas
September 2013

Themen
Einführung
Die Velon
Die Annuna
Die Jjundaa
Die Johnaan
Die Hathor -ist eine der geheimen Urlogen, siehe Buch von Johannes Rothkranz
Die Oa
Die Mila
Zusammenfassung
Einführung
ln den letzten Jahren haben wir wiederholt
durch gechannelte Botschaften die
Behauptung gehört, dass es mehrere Kriege
zwischen verschiedenen "Alien" - Rassen
über mehrere Galaxien hinweg gegeben
hat. Diese Kriege hätten letztlich dazu
geführt, dass Menschen auf die Erde verbracht
wurden, die uns seitdern als
"Gefängnis" dient. Gleichzeitig wird in
diesen Botschaften angedeutet, dass Menschen
nicht von der Erde stammen, und
daher in ihre "ursprüngliche Heimatwelt"
zurückgeführt werden sollten, normalerweise
über eine "5. Dimension". Keine
dieser Geschichten ist korrekt und dennoch
haben sich so viele Menschen entschieden
sie zu glauben. Es wird jedoch
immer offensichtlicher, dass tatsächlich
ein "Krieg" ausgetragen wird, aber das ist
kein Krieg zwischen verschiedenen Alien-
Rassen, sondern der Velon gegen sich
selbst. Der Zweck dieses "Krieges" ist es
zu bestimmen, welche der Velon-Rassen
die Erde und die Menschheit kontrollieren
wird, oder was von ihr übrigbleibt, um sie
in eine Sklavenrasse zu verwandeln. Und
obwohl die Velon ein solch unethisches
Ziel haben, erlauben es die Menschen,
dass dies geschieht. Ja sie erlauben es
nicht nur, sondern sie ermutigen und
unterstützen diesen Krieg auch noch.
Die Velon
lch habe die Velon viele Mde in meinen
Büchern, Artikeln und Aufsätzen beschrieben
und werde sie hier nicht noch einmal
im Detail erklären.
Die Velon sind eine der ursprünglichen
sieben semi-physischen Rassen, die aus
einem Sonnensystem stammen, welches
sie "Velos" nennen.
Velos befindet sich in einer Galaxie, die
zweiunddreißig Galaxien entfernt von der
unserem ist und sich hinter dem Sternbild
Schütze befindet. Das Sonnensystem hat
zwei Sonnen (eine rote Sonne und ein sogenannter
"brouner Zwerg") und acht Planeten.
Drei Planeten kreisen um eine Sonne,
während vier Planeten um eine andere
kreisen.
Der achte Planet umkreist beide Sonnen
und braucht dabei ungefihr 3.600 Jahre.
Das Sonnensystem wird von einer Rasse
bevölkert, die sich Velon nennt. Das System
heißt Velos, weil das primäre Bewußtsein
des Sonnensystems sich Velus
nennt (es gibt ein sekundöres Sonnensystembewußtsein,
aber ich konnte nicht bestimmen,
wie es sich se/bst nennt). Die Velon-
Völker haben sich in sechs Rassen oder
Fraktionen aufgeteilt. Diese Spaltungen
sind in der Art, wie wir uns auf der Erde
als Deutsche, Holländer oder Franzosen
benennen, oder Christen, Buddhisten
oder Juden etc. Die Velon haben sich in
Rassen aufgeteilt, die sich selbst wie folgt
benennen:
Annunaki
Jjundaa
Johnaan
Hathor
Oa
Mila
Diese Spaltungen innerhalb ders Velon
scheinen religiösen Linien zu folgen, obwohl
ihre ldeologie hinter diesen Spaltungen
nicht sehr klar ist.
Vor ungeführ 300 Jahren hatte Velus eine
Art Offenbarungserlebnis und entschied,
dass die gesämte Velon - Rasse zur Erde
ziehen sollte (siehe die Bücher "Universal
Soul, Humon Soul", "Project humon extinction
or the Annunoki ond the Humon Plon").
Unter der Leitung von Velus begannen die
Velon gewaltige Schiffe zu bauen, die die
Entfernung zwischen ihrer Heimatgalaxie
und der unsrigen zurücklegen konnten.
Diese Schiffe waren riesige "Archenschiffe",
da sie in iedem Schiff bis zu
900.000 Velon transportieren konnten.
Jede der sechs Velon-Rassen entwickelte
ihre eigenen Strategien, uffr hierher zu
reisen und jede der sechs Rassen baute
ihre eigenen Schiffe.
Außerdem begann jede der sechs Velon-
Rassen Pläne zu schmieden, wie sie als
erste die Erde und unser Sonnensystem
für sich beanspruchen könnten. Als diese
zahlreichen Schiffe kurz außerhalb unseres
Sonnensystems ankamen, stoppten sie, als
sie erkannten, dass die Erde bereits be'
wohnt war. Mit dieser Erkenntnis begann
jede der Rassen neue Strategien zu entwickeln,
um die Kontrolle über die Erde zu
übernehmen und die große Mehrheit der
Menschen vom Planeten zu entfernen
ihre Pläne beinhalteten auch die Entfernung
von praktisch allen Lebewesen auf dem
Planeten auf die gleiche Weise wie sie es
auf ihren Heimatplaneten getan haben. Wie
haben die Velon-Rassen oder Fraktionen
damit begonnen, Menschen von der Erde
zu entfernenl
Bei der Erforschung der Erde und der
Menschen verwendeten alle Velon-Rassen
ihre Velon-Technologie.
Hinweis.'
Die Technologie, die von ollen semrfhysischen
Rcssen eingesetzt wird, ist in erster Linie energetischer
(feinstofflicher) Notur. Mit, anderen
Worten, ihre Technologien sind nicht
"phycisch" in der AG wie wir sie yerstehen
würden, sondern sie umfossen fuergiemuster,
die außerholb der Reichweite der menschli.
chen Sinne liegen, so doss wir nicht einmal
erkennen, doss do etwos ist
Die vorherrschende Technologie, welche
die Velon beim Menschen einsetzen, sind
sogenannte "Spionage" - Geräte. Diese
wurden ohne das Wissen oder die Zustimmung
der Menschen in diese implantiert.
Dadurch brachen die Velon das einzige
universelle "Gesetz", das es gibt
Alle Seelen haben obsolute Wahlfreiheit, um
ihre Hondlungen zu wöhlen. Wos nicht geton
werden dort ist, doss eine Seele so hondelg
l3
doss die Wohlfreiheit einer onderen Seele
oufgehoben wird, und diese nicht mehr frei
handeln kann.
Diese Energie "lmplantate" sind auch die
Quelle des weitverbreiteten Glaubens,
dass "Alien" Rassen immer Menschen
implantieren. Das ist nicht wahr.
Die einzige Rasse, die Menschen iemals
mit irgendeiner Art von Geräten implantiert
hat, sind die Velon.
Wenn Menschen behaupten, dass sie physische
lmplantate entfernt haben (2.8.
solche aus Metall oder Kunststoff), sind
diese gefälscht oder zumindest von Menschen
selbst gemacht (Militär) und nicht
"fremden" Ursprungs, und diese Behauptungen
sollen absichtlich irreführen - es ist
eine Form der gewollten Desinformation.
Alle sogenannten "Alien" - Rassen sind.
semi-physisch* und verwenden daher
keine physischen Geräte. Aus unserer
Wahrnehmung sind alle außerirdischen
Artefakte aus Energie gemacht und diese
Energie ist in Frequenzbereichen, die außerhalb
der Reichweite der menschlichen
Sinne liegt. Mit anderen \Ay'orten, wenn
man ein außerirdisches Artefakt physisch
aufnehmen oder es sogar röntgen kann,
ist es kein außerirdisches Artefak.
*"semifhysisch" bedeutet, doss diese Seele
mit ihrem Körper auf eine bestimmte An
verwoben ist. D.h. sie hot diesen Körper su
lange, wie die indiv.iduelle Erfahrung o/s Einzelseele
in diesem Universum gelebt und
erlebt wird. Wird dieser sem@hysische Körper
oder Avatar beschödigt. oder gor zerstört,
gibt es fur diese Seele kein Weiter"/eben"
mehr. Sie muß zurück zur Quelle. ß gibt bei
diesen Rossen olso nicht die Art der Wederverkörperung,
wie es bei den nichtphysischen
Rossen ist, zu denen wir r?lenschen gehören.
Die Seelen, welche sich entschieden haben, die
physische Erfahrung zu mochen, heißt, in
einen physischen Körper n) "inkornieren",
gehören den sechs nicht-physischen Rossen in
diesem Universum on. Sie sind in ihrer ksenz
dos, wds man im menschlichen Sprachgebrauch
ols "Engel" bezeichnet Beide Rossen
sind unsterblich, jedoch kann ein nichtphysisches
Wesen, wenn sein physischer Körper
zerstört wurde, sofort wieder inkarnieren.
Wird hingegen der Körper eines semrphysischen
Wesens zerstört, ist seine Erfohrungsfthigkeit,
ols lndividualseele in diesem
Universum beendet Es muß zurück zur Quelle.
Dos ist ouch der Grund, warum es keinen
Krieg im Universum gibL Rund 99,9 % der
Menschen gehören den nichtphysische Seelen
on. Krieg, so wie wir ihn kennen, gibt es nur
ouf dem Planeten Erde. (Anmerkung d. Übersetzers)
Vor etwa dreihundert Jahren kamen die
Velon in Massen an der äußeren Grenze
unseres Sonnensystems an. Die große
Mehrheit der Wesen, aus denen die Velon-
Rassen bestehen, entschied, dass sie keinen
Anteil daran haben wollten, die menschliche
Rasse von der Erde zu entfernen, und
haben sich daher zurüclqgezogen.
Es blieb iedoch eine Gruppe von mehreren
Millionen (co. 25 Millionen von ursprünglich
t4
ungefthr 22 Milliarden Velon), die entschlossen
waren, mit Velus' Plänen weiterzumachen.
Diese 25 Millionen setzten
sich aus Vertretern aller sechs Velon-
Rassen zusammen. Zuerst sah es so aus,
als ob die einzigen verbliebenen Velon-
Rassen die Annunaki und Hathor waren.
Es stellt sich jedoch heraus, dass die anderen
vier Rassen sich entschieden hatten,
sich Zeit zu nehmen, ihre Strategien zu
überdenken, um sich von einer akiven
Rolle bei der Erfüllung der Velus-Pläne
erst einmal zurückzuhalten. ln .iüngster
Zeit hat sich diese Situation geändert und
alle sechs Velon-Rassen, die um unser
Sonnensystem herum geblieben sind, sind
vollstdndig aktiv geworden, und es ist
diese erhöhte Aktivitdt, die zum gegenwärtigen
Zustand des "Krieges" geführt
hat. Dieser Krieg ist zwischen den verschiedenen
Velon-Fraktionen, aber das
Schlachtfeld ist die Erde und die ultimativen
Verluste sind bei den Menschen. (ß
ist wie bei einem interdimensionalen SchochspieL
Die Velon bekriegen sich durch uns.
Unsere Veduste sind ihre Veduste, weil wir
der Einsaa sind, zusommen mit der Erde. Sie
gehen nie direkt gegeneinander vor.)
Hinweis.'
Dodurch doss die Velon "Spywore" in Menschen
gegen ihren Willen implantierten, sowie
ihre feste Entschlossenheit, die fude durch
zohlreiche ondere Aktivitöten zu übernehmen,
hoben die Velsn das "unjyerselle Gesetz"
der Schöpfung gebrochen, und olle
anderen Seelen, die den Rest des Unjyersums
bewohnen, haben entschieden, dcss die gesomte
Velon-Rosse ous diesem Universum
entferntwerden muß.
Diese fuacheidung wurde durchgefthrt und
ein neues Sonnensptem wurde fur die gesomte
Velon-Rosse errichte\ um dieses, etwas
oußerhslb unseres Uniyersums zu bewohnen.
Die Yelon sind eine der ursprünglichen
dreizehn Rossen dieses Universums und
ihre vollstöndige Entfernung ous diesem lJniversum
höne zu einem energetiscfien lJngleichgewicht
gefthr1 dos fur dieses Universum
zu viel gewesen wöre und das Universum
wöre implodiert und hötte olles Leben in
ihm zerstört Dies durfie und darf nicht geschehen.
Die Velon-Rosse bewohnt jeat ein neues
Sonnensystem, dos getrennt ist, aber mit
unserern Universum verbunden ist, um dos
Gleichgewicht der Energien zu erhalten, wöhrend
wir ouf der Erde unseren Prozeß der
Seelen-Re-l ntegr ation vervollstö n di gen. Sobold
die Menschen wieder zu vollen A4enschen
geworden sind (d.h. fhre gesomte Seele, 75?6
Höhere AnteilelHöheres Selbst mit den 25%
physischem Selbst/inkornierter Seelenonteil
im physischen Körper re-integriert hoben), ist
es mög/ich, doss die Velon wieder Zugang zu
diesem Universum erholten - aber dos ist
eine Entscheidung fur die Zukunft
ln der Zwischenzeit sind die einzigen Velon,
die in diesem Universum verblieben sind,
diejenigen, die sich entsch/ossen hoben, in
unserem Sonnensystem zu bleiben und
t5
weiterhin versuchen, die kde ftr sich selbst
zu gewinnen.
Glücklicherweise, aufgrund der Arbeit der
Wöchter der Erde und der Hilfe von einigen
der onderen semrfhpischen Rossen, ist die
Anzahl der Velon, die immer noch um unser
Sonnensystem logern, derzeit nicht mehr ols
3 Millionen Der einzige Grund, warum diese
3 Millionen noch hier sind, liegt an oll jenen
Menschen, die wollen, doss 'hliens" eingrerfen
und ihre Probleme fur sie lösen. Wenn
diese " Fü nft-Dimension alisten " die Ver ontwo rtung
ftr ihr Leben und ihre Handlungen
übernehmen würden, höuen wir nicht das
oktuelle Velon-Problem und es würde keinen
"Krieg" geben. Und: wir höttert unsere zwischen
201 I und 201 2 durch uns se/bst f,esrgesetzte
Seelen-ReJntegrotion vollendet,
mehr dazu im Buch "The Humon Plon")
Um das Problem zu verstehen, müssen
wir uns die Aktivitäten jeder der sechs
Velon-Rassen in den letzten Jahren genauer
ansehen.
Die Annunaki
Die Aktivitäten der Annunaki sind durch
die Übersetzungen von Zecharia Sitchin
bekannt und ich habe ihre Pläne oft in
meinen Büchern, Artikeln und Aufsätzen
beschrieben.
lm Wesentlichen reisten die Annunaki in
der Zeit zurück, um vor etwa 5.000 Jahren
einem Geschichtsschreiber in Sumer
eine Phantasiegeschichte zu diktieren.
Damit hofften die Annunaki, dass sie die
Grundlage für eine neue menschliche Religion
schaffen würden, die die Annunaki als
unsere "Schöpfergötter" bezeichnete. Diese
Strategie funktionierte insofern, als die
Geschichte von den llluminaten, Freinraurern,
Tempelrittern und anderen Organisationen
übernommen wurde, die mit der
"Neuen Weltordnung" der llluminaten
verbunden sind. (d.h. diese Guppen und
Orgonisationen glouben bis heute selbst diese
Geschichtel)
Die Annunaki-Geschichte basiert auf einigen
Aspekten der frühen menschlichen
Religionsgeschichte (siehe die archäologischen
Funde in Göbekli Tepe in der südlichen
Türkei), vermischt mit der Geschichte
und den Ereignissen, die in ihrem eigenen
Sonnensystem stattfanden. Diese kom.
binierte, aber vollkommen erfundene Geschichte,
so hofften sie, werde die menschliche
Entwicklung in den dazwischenliegenden
5000 Jahren gesralten und den Annunaki
absolute Macht über die Menschheir in
der heutigen Zeit geben. All ihre Ziele
scheiterten offensichtlich, abgesehen von
der Leichtgläubigkeit der llluminaren und
aller mit ihnen verbundenen lndividuen und
Organisationen.
lndividuen und Organisationen Wir haben
auch die Leichtgläubigkeit des Durchschnittsmenschen.
Es scheint, dass, seit die
Übersetzungen der Annunaki-Fantasy-
Story zum ersten Mal erschienen sind, viele
Tausende von Menschen weloneit an ihnen
hängengeblieben sind, in der Hoffnung, dass
t6
es irgendwie wahr wäre und dass die Annunaki
auf der Bugwelle von Nibiru zurückkehren
würden oder dem Kometen
lson (von dem sie behaupten, dass er ein
Raumschiff sei und nicht nur ein Komet)
um die Menschen vor sich selbst zu retten.
Nun, wir können nur hoffen, dass
diese Menschen anfangen zu erkennen,
dass dies eine absolute Phantasie - Geschichte
ist, bevor es endgültig zu spät ist.
Unglücklicherweise scheint diese Annunaki-
Fantasy-Geschichte so in die menschliche
Psyche eingebettet zu sein, dass die
anderen Velon-Fraktionen nun beginnen,
die Geschichte in ihre eigenen gechannelten
Botschaften mit einzupflegen- spoter
mehr dozu.
Die Jjundaa
Als das Velon Raumschiff vor etwa 300
Jahren kurz vor unserem Sonnensystem
"anlegte", übernahm Velus, das Bewußtsein
des Velon-Systems, die Kontrolle
über eine neu gegründete Organisation,
die wir als die llluminati kennen (siehe
Projed Human ktinaion). Um seinen
Einfluß auf die llluminati und ihre Familien
aufreeht zu erhalten, besehloß Velus,
sechs "Emissäre" (Abgesandte) mitzubringen.
Diese Abgesandten waren Mitglieder
der Jjundaa. Die Wächter der Erde haben
in der Zwischenzeit fünf dieser Abgesandten
von der Erde entfernq aber einer
verblieb - der sechste Emissär.
Ende 2008 wurde von einer Gruppe von
Politikern der Versuch unternommen, die
Kontrolle über die llluminaten zu übernehmen.
Auf den ersten Blick waren sie erfolgreich,
da die ursprünglichen Mitglieder
der llluminati alle tot sind (siehe Project
Humon F:


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen