Vorsicht!

Geschrieben von H3inz am 17.12.2018 13:46:16:

Ich hoffe, du hast das Einverständnis deiner Frau eingeholt, bevor du auf ihre Kosten gespielt hast! Natürlich braucht man keine Kreditkarte für's Casino, wir leben ja nicht mehr in den 90ern und die Verweigerung weniger angestaubter Zahlungsmethoden wäre für Buchmacher, Casino und Konsorten ein Schnitt ins eigene Fleisch. Auf den meisten Seiten kannst du einfach deine Bankdaten hinterlegen, mir persönlich wäre das zu unsicher - denn wie orwell schon sagt, ist es nicht unwahrscheinlich, hier einem Betrug aufzusitzen. Bei Paypal gibt es immerhin einen Käuferschutz... Der allerdings bei höheren Beträgen erlischt. Vorsicht also: https://www.casinobonus360.de/paypal-casino/


Meine Studienkollegen sind nicht ins Casino gegangen, die machten Daytrading.
Meiner Meinung nach eine sinnvolle Alternative zum Casino.


Kenne auch einige Kandidaten, die sich mit Trading-Apps ein paar Mäuse dazuverdienen. Was ich davon halten soll, weiß ich nicht - man denke nur mal daran, was damals mit dem BVB-Bus passiert ist... Sicher, Geld regiert die Welt, aber der sein homo ludens-tum bierernst, drastisch gesagt, so u.U. auch Homizide in Kauf nimmt. Hier spiele ich natürlich auch auf den Off-Switch der Vernunft an, den das Suchtpotenzial alsbald nach unten drückt. Zum Glück bin ich nicht selbst betroffen, habe aber leider hautnah den gewissermaßen deliranten Kalkül eines Spielsüchtigen erleben müssen, der nicht müde wurde, seine wenigen verbliebenen Vertrauten - so man sie noch so betiteln mochte - zu hintergehen und eiskalt zu belügen.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen