Das sind reine Listen!

Geschrieben von mitnick am 29.12.2018 00:54:57:

Die EZB gehört den schon mal nicht.
Die FED auch nicht. Es sind viele Banken beteiligt.

Andere Frage, wem gehören die Rothshilds?
Im Jahr 1789 gelang Mayer Amschel Rothschild erstmals ein bedeutender Einstieg in das Bankgeschäft, als er mit Wilhelm, der seit 1785 als Landgraf Wilhelm IX. von Hessen-Kassel in Kassel residierte, ein Wechseldiskontgeschäft abschließen konnte.

Dann wurde Rothshild erst mal 20 Jahre getestet.

Das Zitat:
Mich interessiert nicht, wer die Gesetze macht, solange ich das Geld kontrolliere.

Das Zitat gibt es in zig Formen aber nichts verifizierbares dazu!

An eines erinnere ich mich aber
"ich mag keine dummen Menschen!"
das habe ich einen Rothshild sagen hören.
Was er damit wohl gemeint hat?

Die Geschichte an der Londoner Börse und die Übernahme von
ganz England. Ein Märchen? Nichts verifizierbares dazu was es bestätigen könnte!
Und eh klar - der Nachrichtendienst würde wegschauen bei sowas? ;)
Die Queen lässt sich ihre Adelsmacht von einem Geldadel nehmen?
Wem gehört das Reich? Die Behörden? Und ihre Verwandten im Ausland erst? Da sind 5 Rothmänchen ein Problem?

Vermögen der Rothshilds = nichts verifizierbar!

Die Rothshilds handelten im Auftrag von HessenKassel = verifizierbar!

Alles schön verschachtelt das Vermögen der ganzen Aristokratie.
Ist auch sehr logisch begründet.
Man wusste nie ob der Übergang aus der Monarchie gut geht.
Man wollte sie aber selbst nicht mehr.
So im Rampenlicht lassen sich weniger Sauereien machen und irgendwann geht es schief..

Was sind das für Reiche in Deutschland?
Wer hat die Nazis im Land als erstes gestützt?
Hätte das ohne dem Adel funktioniert?
Welcher Adel finanziert bspw. die AfD?

Wer waren die Gestalter und wer die Strohmänner?


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen