Zum Verständnis: LRS bzw. Legasthenie ...

Geschrieben von Beobachter-II am 01.01.2019 13:17:30:

Dein Beitrag ist mir sprachlich wie inhaltlich unverständlich und erscheint mir total bezugslos

Der @mitnick hat sehr wahrscheinlich eine starke LR-Schwäche - nennt mensch auch "funktionaler Analphabetismus":
https://www.los.de/ratgeber-fuer-lrs/lrs/lrs-anzeichen/
https://lrs-online.de/index.php/infos-ueber-lrs/was-ist-lrs
Es ist eine Behinderung - auch wenn es viele Betroffene nicht gerne hören - kann allerdings durch eigene Anstrengungen nach und nach gelindert bzw. "besser beherrscht" werden. Es ist ähnlich dem ADHS oder dem Asperger-Syndrom - was ebenfalls lebenslang andauert.

Ich habe erst vor kurzem mit einem Betroffenen, ca. 45-jährigen mündlich gesprochen, mit dem ich vorher nur über ein Forum "mehr schlecht als recht" (schriftlich) kommunizierte, und bin fast vom Stuhl gefallen: er spricht perfektes Deutsch und versteht alles. Auch das Lesen klappt bei ihm sehr gut - er liest recht viel - aber das Schreiben ist fürchterlich. Ich würde sagen: Er ist mindestens überdurchschnittlich begabt.
Sehr erstaunlich! - gelingt aber nur den wenigsten, weil ihr Selbstvertrauen in der Schulzeit arg geschädigt wurde und sie deshalb als Erwachsene wenig kommunizieren. Dies beeinträchtigt bei den meisten Betroffenen natürlich auch die Intelligenzentwicklung und das erreichte Bildungsniveau. Ich denke, der Umfang und die konkrete Erscheinungsform der LRS ist bei den Betroffenen sehr unterschiedlich - ähnlich wie bei einer angeborenen körperlichen Behinderung.

Das ist bei @mitnick teilweise anders: Er scheint mit seiner Behinderung sehr offensiv, teils provozierend umzugehen, um sie besser in den Griff zu bekommen. Er scheint seine Behinderung durch ständige Provokation seelisch "kompensieren" zu wollen - was er lieber unterlassen sollte.
Ich stelle aber auch fest, dass er sich im Laufe der Jahre, hier im FC-Forum deutlich verbessert hat. Langsam fange ich an zu verstehen, was bzw. worüber er schreibt - was nicht von schlechten Eltern zu sein scheint. Es ist aber anstrengend. Er scheint öfters auch etwas anderes zu "lesen", als was in der Vorlage drin steht, auf die er "sich bezieht".

Früher dachte ich immer, der @mitnick raucht täglich irgendein Unkraut .. was natürlich auch gut möglich wäre. Er kann dies alles natürlich gerne dementieren oder richtig stellen. Ich will ihn keineswegs verletzen oder diffamieren.

Mit Gruß, Beo2

PS: Ich wünsche uns allen ein gesegnetes Neues Jahr.

Die Zeichen stehen allerdings "auf Sturm"- die Unvernunft, Verlogenheit, Verblödung, Frust und Verrohung nehmen überall stetig zu. Ich beobachte es auch in meinem persönlichen Umfeld - und auch in diversen Internetforen - seit vielen Jahren. Die Beiträge werden immer kürzer und immer dümmer. Auch das Mobbing ist Tagesgeschäft und "Normalität" geworden. Gewiss gibt es aber auch immer mehr Menschen, die aufwachen - leider immer noch zu wenige. Das wird nicht reichen ...
Solche Phänomene gab es schon immer vor einer Katastrophe. Bereitet Euch auf weitere Zuspitzung und Verschlechterung der Zustände vor. Und auch die Kriegsgefahr ist unvermindert groß bis sehr groß. Da könnte sehr bald Jemandem der Geduldsfaden reißen .. auch und gerade gegenüber den Deutschen. Diese haben nämlich aus ihrer Geschichte immer noch nichts gelernt.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen