Quantenrechner sind kein Problem für diese Technik!

Geschrieben von mitnick am 23.01.2019 08:36:23:


Man kann dort virtuelle Geld wunderbar parken und eben auch vernichten. Gehen wir einfach mal von der Existenz von Quantenrechnern aus - dann ist Schluss!

Die Eigenschaften des Bitcoin machen ihn eben nicht zum Geld, denn etwas "Anlegen" - "Spekulieren" - ist eben kein Geld - sondern nur ein Anspruch, den man dann erst mal durchsetzen muss.

Anderseits haben sich Technologien entwickelt die dem Bitcoin weit überlegen sind, die frei skalierbar sind ohne steigende Kosten, die nicht die gesamte Buchhaltung transportieren müssen, die Quantenrechner sicher sind! Sie dürfen natürlich keine Begrenzung in der Menge haben, was sonst immer eine Deflation auslöst und ihre Geldfunktion zerstört! Geldmenge muss wachsen als auch schrumpfen können ohne Systeminstabilität. Ich nenne da mal den IOTA, der selbst aus freiwirtschaftlicher Sicht einen Sinn machen könnte. Außerdem wird dieses System nicht als Geld entworfen sondern geht weit darüber hinaus!


Wird ja gerne behauptet das Quantencomputer ein Problem für diese Technik sind und ich gebe zu dass ich auf den ersten Blick diese Annahme teilte.
Es ist jedoch so das man offiziell dem
cryptischen Standard folgt, welcher offiziell verteidigt wird und entsprechend angepasst wird! Sprich es wird nicht zum bitcoincrash mit der Einführung der Quantencomputer kommen.( Der Kurs vielleicht aber nicht die Technik.)

Andere Techniken sind dem Ziel sicher weiter vorraus aber nehmen dafür Riskiken zur Cryptographie in Kauf!
Sprich für die Masse ist Bitcoin am sichersten!!
Allein schon wegen Zu und Ausgang der Hortpositionen.

Apropo Horten, Bitcoin mit Geld zu vergleichen macht keinen Sinn.
Es ist eher das moderne Gold. Es fehlt, wie Du sagst, die
Möglichkeit über einen Geldmengenwachstum vorzufinanzieren und ist damit der Schwäche ausgesetzt über die Coinmenge manipuliert werden zu können - wenn(!) es nichts anderes freilaufendes gibt (das keine Ober und Unter-Mengenbegrenzung) das die Preise und Wertigkeit bestimmt (könnte auch ein anderer Cryptocoins sein). Es taugt also nicht als Geld aber eben, und das ist viel wichtiger für den kleinen Mann, als Wertspeicher bei vergleichsweise niedrigen Kurse !
Ohne Anspruch einfordern zu müssen bspw. Bei einer Bank oder dem Staat.

Das die Sache erstmal einen regulären Preis finden muss zum Dollar ist auch klar.

Zu IOTA hast Du meine Zustimmung! Bei dieser Technik höhere ich auch Zukunftsmusik!!
Ich sehe generell für uns Menschen in denzentralen Organisationsmöglichkeiten, die einige schwächen in den Mensch geschaffenen Hierarchiestrukturen reduzieren kann, eine groẞe Changse !!
Wichtig ist nur die Balance und einen Grundsatz dazu wie man aufteilt - was ist Menschenangelegenheit und wo ist die Technik als neuraleren Partner zu nutzen!
( Grundsatz dazu habe ich noch keinen besseren dazu gefunden)


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen