Frauenparkplätze sind diskriminierend? - eine Welt voller Irrsinn!

Geschrieben von mitnick am 23.01.2019 13:38:29:

Vorweg, das Gericht, zu aktuellen Prozess, müsste Rechtstexte habe die es nicht gibt, um
vernünftig begründen zu können, warum es Frauenparkplätze geben sollte.
Spezielle Parkplätze an Orten wo Frauen gefährdet sind, wäre eben die vernünftige Antwort, nur geht das nicht mit den Wahnvorstellungen wie der Gleichstellung per Gesetz, statt aus der Gesellschaft, unter einen Hut.

Des Klägers Begründung finde ich jedenfalls klasse:

Nach Gerichtsangaben sieht er das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz verletzt. Er gebe an, dass mit den Parkplätzen nicht nur Männer diskriminiert werden, sondern auch Frauen, weil die Plätze suggerierten, dass sie nicht so weit laufen könnten und schutzbedürftig seien.


Auf die Antwort in Form formeller Windungen des Gerichts, bin ich gespannt!
Das die Gleichstellung zwischen Frau und Mann gegen Naturgesetze verstößt kann man nun auch nicht auf einmal zugeben, sonst würde der ganze Irrsinnskomplex zusammenstürzen.

Nachdem echte Frauen (nur spass!) mittlerweile einer Minderheit sind, könnte das Gericht natürlich den Schutz von Minderheiten vor die Gleichberechtigung setzen.
Dann bekommen die ganzen angelockten Migranten auch eigene Parkplätze :)

Ich wundere mich bei der ganzen Sache "Gleichstellung" das die Sekten der Evolutionsbewegung und der Kirche, das alles einfach so hinnehmen. Die müssten doch alle aufschreien und zwar wie auf dem Spieß steckend. Deren Theorien sind das reine Patriarchat
und zeigen den eingeübten, andressierten, jahrhunderte andauernden Realitätsverlust an.

Was sagt der Hypnotiseur dem Evolutionskapitalist dazu?:


„Frauen wollen ja auch starke Männer, die reich sind und die Sicherheit bringen können. Warum fahren denn alte, graue Männer mit Porsches durch die Gegend? Weil junge Frauen auf solche Männer ansprechen. Und Männer kriegen den Sex, den sie mit ihrem Porsche bezahlen. Das ist doch was ganz Tiefes und was ganz Ursprüngliches, das Sie mit noch so vielen Gleichstellungsprogrammen nicht ausmerzen können.“


und noch eine die dafür studieren musste:

Auch Ulrich Kutschera von der Universität Kassel äußert sich – ausdrücklich als Evolutionsbiologe – zum Verhältnis von Mann und Frau.

„Es ist ein ganz riesiges Glück, dass natürlich gebliebene, normal gebliebene Frauen noch immer das evolutionäre Erbe in sich tragen und sich in der Regel, sag ich jetzt mal, den Alphamännchen zuwenden.“



Hat das jetzt was allein mit "Evolution" oder auch mit Erziehung und es vorzuleben zu tun und wie kommt da jegliche Gleichstellung unter?

Warum muss etwas gleichgestellt werden wenn es sich doch erst durch seine Unterschiede ergänzt?

Bekommen Alphamänchen nun auch eigene Parkplätze?
Was ist mit Alphaweibern oder hat die Kirche alle restlos auf dem Scheiterhaufen vernichtet?

Das der kein Prof oder Dr. Titel hat wundert mich nicht:
Evolutionsbiologe Diethard Tautz warnt seine Kollegen vor spekulativen Übertragungen einzelner Forschungsergebnisse auf den Menschen.


Diskriminierung ist nicht schlechtes ansich sondern ein Recht das sich NICHT per Staatsgesetz verhindern lässt:
https://www.youtube.com/watch?v=LYHp0emOVOk
Aber unsere allherrliche "Staat über alles Sekte" meint immer noch das sich alles per. Staatsgesetz regeln lässt - so einfach ist die Welt.
Sogesehen habe die dann Recht "alles muss erstmal zig mal gegen die Wand fahren",
bevor man erkennt das man die Dinge an der Wurzel löst und nicht direkt per Gesetz.
Bspw. per den Wurzel`n im Geldsystem,
(der Hauptschlagader der Menschheit)
denn über dem Staat da schwebt so eine groooße Glocke und die heißt Geld/Wirtschaft und die ist viel entscheidender als dieser Staat es gerne wäre und könnte!

Auf Staatsebene könnte man wenn man dem Staat ein neutrales Geld verschafft und das ist ansich paradox unmöglich!! Oder hat da jemand eine Lösung die 100% garantiert das dieses Staatsgeld eben, vom Staat und der Glocke darüber, unabhängig bleibt?
Unabhängig können nur dezentrale Lösungen sein oder durch regionale vertraute oder andere Lösungen bei denen es gar keine Organisationsgewalt braucht.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen