Neuer Sinn-Vortrag: Was bedeuten die Target-Salden?

Geschrieben von Grek 1 am 24.01.2019 22:46:19:

Hallo,

Hans Werner Sinn hat einen neuen Vortrag zum verstrickten Hintergrund der Targetsalden gehalten:

https://www.youtube.com/watch?v=xA7EDXOEgJI&t=14s

Sehr interessant, daß nur ca. 43% der über 300 Milliarden Eumelkredite für Bankenrettung, insbesondere für französische Großbanken, verwendet wurden. Der überwiegende Teil wurde von vermögenden Griechen genutzt, sich werthaltige Güter unter anderem, aber vor allem auch, in Deutschland zu sichern.

Ab 1 h :52 min macht Sinn Lösungsvorschläge.

Ich weiß nicht, wie er darauf kommt, auch nur einen einzigen davon zu Gunsten Deutschlands umsetzen zu können - zumindest nicht, solange die jetzigen Machteliten noch am Ruder sind, die wohl eher das genaue Gegenteil verfolgen.

Ich kann mich auch nicht daran erinnern, daß es in den 80-ern der political correctness widersprach, über eine deutsche Wiedervereinigung nachzudenken. Nun, Sinn steht den Sozialdemokraten nahe, gehört also nicht ins konservative Lager. Dort hat man sehr wohl daran gedacht, jedoch nicht in erster Linie, wie eine wirtschaftliche Vereinigung sinnvoll hätte geschehen können. Da hat die Abrissbirne aus der Pfalz aus purem Machtkalkül genug angerichtet, unter dem wir noch heute zu leiden haben.

Gruß

Grek 1

_____________________________

"Ich will, weil ich kann, was ich muß!"


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen