Alles war alles angerichtet um DE zur Kasse zu bitten …..

Geschrieben von McKotz am 26.01.2019 11:23:21:

nur leider weiß ich trotz 10 Jahre Beschäftigung damit nicht, wie.

.. die „Attentatshelfer“ (Atta & Co.) hatten alle einen Bezug zu Deutschland. Neben den Versicherungskonzernen die Larry löhnten wäre auch der „Michl“ in den Fokus geraten wäre da nicht kurz darauf ein Internet-Seite und ein Buch erschienen (2002)
https://www.amazon.com/11-September-Christian-Guthart/dp/3926575875
welches auch aus der Feder deutscher Dienste hätte stammen können.
Selbst in der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung erschien am 19. Mai 2002 im Feuilleton (S. 23) ein bemerkenswerte erhellender Beitrag: „Es geschah am helllichten Tag“.

Meine Hypothese: Die damalige Regierung schob finanzielle Forderungen, die erfahrungsgemäß („Hamburger-Terrorzelle“) gekommen wären, einen Riegel vor. Einer aus dieser „Zelle“
https://de.wikipedia.org/wiki/Mounir_al-Motassadeq
wurde übrigens damals von einem namhaften Anwalt verteidigt, der später in der Causa G. Mollath auf sich aufmerksam machte, weil er u.a. Manschettenknöpfe mit dem CIA-Emblem getragen haben soll, dies war damals jedenfalls zu lesen.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen