Arbeitsverweigerung in einer unfreien Gesellschaft

Geschrieben von HG am 30.01.2019 04:35:02:


Davon abgesehen, meinte ich eher, daß alle mal 14 Tage der Arbeit fernbleiben umd das System zum Absturz zu bringen

Aber Arbeitsverweigerung im größten Arbeitslager der Welt ist schon eine Waffe, die Schaden anrichtet.

Die Wahrscheinlichkeit, das das passiert geht gleich NULL.
Ich kann dir allerdings den Schaden aufzeigen, den diese Waffe hat.
Die paar Wenige Aufrichtigen werden wie Kanonefutter in eine sinnlose Schlacht geführt!

Falsche Zeit, falsches Schlachtfeld - MEINE Meinung.
Ihr könnt mich gerne überzeugen...
Bitte nicht '89 ..."wir sind das Volk" ...sollte jedem klar sein,daß da nachgeholfen wurde.
Schlechtes Beispiel.

Und heute?

Wenn es so gewollt/gewünscht wäre, hätte EIN kleines Ereignis genügt... an Halloween, am 1.11,
In der Adventszeit, an Weihnachten, Sylvester.
Daß es da ruhig blieb heißt...

...das es eben nicht erwünscht ist, nicht benötigt wird oder eben noch nicht so weit ist,
von denen, die solche Dinge in die Wege leiten.

Ich rede nicht von den Gelbwesten in Fra... nur in DE wird es keinen Generalstreik geben.

Wer Mittel und Wege kennt, bitte umsetzen...

Noch mal zur Errinnerung, abgesehen von meinen Kontakten quer über DE,
In meinem Umfeld kenne ich keine einzige Person die über den Status BRD
Bescheid weiß. Niemand von denen ahnt, welche Summe aus unserem Land
abfließen... Zitat:"uns geht es immer noch gut"

soviel zu Theorie vs Realität

Die Leute vorm Kanzleramt mit ihren 200m Protest...
Ich hoffe nur, die müßen dafür nicht büßen.

Das System ist doch schon fertig...
Bei so vielen verwundbaren Stellen wird doch ein
Kleines Kreuz markiert den finalen Todesstoß bringen.

Mir egal wer das macht!

gruss
HG

---
Nicht aufregen - Das ist der ganz normale Wahnsinn.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen