lügenfrei einschätzen

Geschrieben von HG am 04.02.2019 12:24:19:

Wer die jüngere Vergangenheit nicht annähernd lügenfrei einschätzen kann, kann unmöglich die Gegenwart, geschweige denn die Zukunftpläne der "Gestalter" verstehen.


nicht annähernd lügenfrei…

Schwierig, wenn schon per Gesetz Denk-, Rede-, Meinungs- Gebote oder -Verbote bestehen. Die Quellenlage auch mehr als unbefriedigend.
Dann bin ich aus dem Thema raus. Ich bin da zu weit weg.

Ich laße mir auch nicht unsere Vergangenheit auf 12 Jahre reduzieren.
Also halte ich mich an meine eigenen Erfahrungen.
Meine Großväter waren keine Mörder, sie wurden eingezogen und mußten in den Krieg.

Aber Bilder sagen mehr als tausend Worte. Hier ein paar Bilder, ich kann nix über die Herkunft sagen,
aber das könnten genau so gut meine Großväter gewesen sein.
Bild1, Bild2, Bild3, Bild4

Und ich finde auch wir Deutsche haben ein Recht auf Kultur und Tradition.


hier habe ich noch drei Exemplare und die halte ich für richtig gefährlich.
H.Göring, bild2, Bild3
Einfach mal die Körpersprache beachten! Ohne Worte

Und der hier, da brauch ich kein studierter Dr. Psycho Freud zu sein...
Maske, Maske2, Maske3, Bild4
Klar erkennbar, daß der Mann ein Maske trug...

Aber warum soll ich mich mit Toten beschäftigen? Ich will mich um Lebende kümmern.

Einer geht noch...
Bild5


und wenn ein Bild mehr sagt als tausend Worte. Wie viel mehr können dann Gedanken fassen...
Nicht mein Thema!

gruss
HG

---
Nicht aufregen - Das ist der ganz normale Wahnsinn.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen