Der Bankenhack geht weiter..

Geschrieben von mitnick am 06.02.2019 22:21:44:

..sicher nicht genauso spektakulär wie letzten Sommer als die Bank of Chile quasie online überfallen wurde,
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Hacker-knacken-Grossbank-article20475130.html
aber dafür umso bedenklicher für uns bei den aktuellen Fällen:

Vor ein paar tagen erwischte es die Metrobank:
https://motherboard.vice.com/en_us/article/mbzvxv/criminals-hackers-ss7-uk-banks-metro-bank

Danach erwischte es in einem Rundumschlag fast alle pakistanischen Banken:
https://www.inside-it.ch/articles/52761

Danach die HSBC mit vielen Kundendaten:
https://www.inside-it.ch/articles/52765

Nicht zu vergessen die Tesco Bank:
https://www.onenewspage.com/video/20190201/11335489/Tesco-Bank-current-accounts-hacked-Companies.htm

Das Geld kommt auch schon von alleine aus dem Automaten:
https://www.theverge.com/2019/2/5/18212902/huaxia-bank-qin-qisheng-atm-loophole-hack-china

Oder man macht es den Hackern einfacher und veröffentlicht den Kundendatenstamm
gleich selbst, wie bei bei Indiens größter Bank es vor ein paar Tagen der Fall war:
https://liveafricanews.com/index.php/2019/01/30/indias-largest-bank-sbi-leaked-account-data-on-millions-of-customers/

Ach, editieren wir gleich alle unsere Kontostände selbst:
http://instablog9ja.com/2019/01/19/5-men-hack-bank-increase-customers-balance-from-n781k-to-n466m/

Eine osteuropäische Bande? Oder dann doch FancyBear?


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen