TRUMP, SOTU – ( Lage der Nation ) Der Tag danach: Amerikaner sind begeistert

Geschrieben von deckard am 07.02.2019 08:46:01:


Nachdem der Zeremonienmeister den Präsidenten hinein begleitete und Pelosi mit dem Hämmerchen ein paar Mal auf den Tisch klopft und die SOTU für eröffnet erklärte, darf der Präsident sich zunächst seiner erbrachten Leistungen rühmen. Als nächstes spricht er dann darüber, was ihm für das kommende Jahr wichtig erscheint.

Und schon beginnt es kontrovers zu werden, denn da haben wir schon den berühmten Haken, der nicht allen mundet. Selbstverständlich polarisierte auch diese Rede – wie alles von ihm – und vor allem die Medien fanden einheitlich immer wieder die gleichen Haare in der Suppe. Während dort gelästert wurde, kamen die Amerikaner zu einem völlig anderen Ergebnis:

76% der Amerikaner fanden diese SOTU 2019 richtig gut!

Auch bei den täglichen Umfragewerten konnte Trump um 3 Prozentpunkte zulegen und steht jetzt bei 48% Zustimmung in der Bevölkerung.

Dass die Amerikaner eine solche Rede gut fänden, sei nicht wirklich ungewöhnlich, aber wenn man die Person dahinter sähe, nämlich Trump, dann müsse man sich doch wundern, heißt es auf einem Trump-freundlichen Kanal.

Warum die Medien so aufgebracht sind, mag an dem roten Faden liegen, der sich durch die ganze Rede zieht und den Demokraten jedes Mal, wenn er wieder aufgegriffen wird, ordentlich Bauchschmerzen bereiten dürfte.

Man sah es immer wieder im Gesicht der Sprecherin des Hauses, die neben Mike Pence hinter Trump stand, als Dritte in der Hierarchie des Landes.: Es verzog sich. Meist verächtlich. Manchmal ging es auch ins Lächerliche und es wurde auch schon mal gelacht, während die Republikaner gleichzeitig stramm bei Standing Ovations klatschten.

Der rote Faden war dazu da, zu versöhnen oder aber die Masken in den Gesichtern schmelzen zu lassen, wenn er wieder triggerte. So ließ er nach und nach das eine oder andere Gesicht versteinern und da saßen sie dann, stocksteif, wahrscheinlich, um Haltung zu bewahren und nicht aufzuspringen um ihre Abwehr noch deutlicher zu zeigen.

Unversöhnlich, wie sie waren und immer noch sind, lehnten sie die ausgestreckte Hand ab, die mehr als einmal gereicht wurde. Denn sie haben eine andere Agenda, als dieser Präsident. Eine völlig andere.


https://tagesereignis.de/2019/02/politik/sotu-der-tag-danach-amerikaner-sind-begeistert-76-prozent-zustimmung/8722/




und :
Führer der Minderheiten, Satans Sohn Chuck Schumer, verklagt Trump, weil er "lächerliche Partisanenermittlungen" verurteilt hat: "Er hat Angst"



https://theuglytruth.wordpress.com/2019/02/06/son-of-satan-chuck-schumer-hits-trump-for-condemning-ridiculous-partisan-investigations-hes-scared/


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen