der Geistmensch,

Geschrieben von Chaldäer am 09.02.2019 00:46:02:

einst ein feinstoffliches Wesen, mit der Begabung der Telepathie; Telekinese; Teleportation, ist vor Jahtausenden, tief in die Materie eingedrungen und hat sich darin verstrickt. Nun ist es seine Vorsehung, sich daraus zu befreien und zurück
zu finden in die Feinstofflichkeit und die wundervolle, im Universum einmalig, schöne Erde nach seinen Vorstellungen zu heilen und zu gestalten. Das Böse aber, hat sich gut eingerichtet und versucht mit allen Mitteln die materielle Verstickung aufrecht zu erhalten. Die Selbsterkenntis (unsterbliches, ewiges Bewußtsein) hilft ihm dabei, das Böse vom Guten zu unterscheiden und sich -freier Wille- für das Eine oder das Andere zu entscheiden. Ein Lernprozeß, der das Böse bedingt, denn, wie sonst kann er das Gute erkennen? throne-deckard erkennt das Ich, verlaßt es, oder ignoriert es
und vereinigt euer Selbst zu einer Symbiose, wenn ihr das schafft (ihr schafft das), dann könnt ihr mit eueren umfassbaren Wissen das Forum zu einer echten Bereicherung machen. Ch.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen