Ein Weg der Generationen? Mit welchen Generationen?

Geschrieben von McKotz am 25.02.2019 20:41:55:

Aus meiner Sicht bleibt keine andere Möglichkeit als den Umweg über die AfD.

Aber biet an, ich bin ganz Ohr.

Wir haben beide doch schon bei Baldur und ….. unterwegs? Seit damals sind die Zügel drastisch angezogen worden, sich für Aufklärung zu opfern ist ….
Aus meiner beschränkten Sicht sieht die Sache so aus. Die Gehirn- und Charakterwäsche (letzteres ist viel schlimmer) hat Fakten geschaffen. Die Entwicklung in den Schulen, UNI’s, ……. dazu die vollsynchronisierten Waschmaschinen, nichts geht mehr Die nächste Generation ist bereits Voll-Multi-Kulti. Nationalstaaten sind bereits jetzt Worthülsen, die Vorturner dort sind Schauspieler, der Unterschied zu früher: sie sind jünger!

Um ein Signal zu senden würde ich, wäre ich Deutscher, keinen aus der AfD-Riege ankreuzen. Wäre die Dame aus Schleswig Holstein damals gewählt worden, …. ?????
LePen hat Ihren Vater verraten (unwählbar!) und zum Oberblauen der Ösis will ich mich nicht äußeren, der würde nie und nimmer „verhaidert“.

Wenn all jene mit ...... oder eben nur aus reinem Protest im Mai "die alte Dame" (die am Ende ihres Lebens steht!) ankreuzen würden, gäbe es ein Beben; bei der AfD, NPD & Co. ist die Erschütterung geringer, als die bei einem umfallenden Reissack!


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen