Die DDR

Geschrieben von Barbara am 26.02.2019 23:47:37:

hatte keinen Zugang zum Weltmarkt, weil die MDN keine Valutawährung oder besser kein Schuldgeld war. Die Bankenmafia hatte keinen direkten Zugriff. Deshalb wurde die DDR, die Sowjetunion (Rubel ebenso) und damit der gesamte Ostblock plattgemacht. Die DDR war nicht pleite. Sie hatte gerade mal ca. 35 Milliarden Schulden. Gorbatschow, und da beißt die Maus den Faden nicht ab, hat den gesamten Ostblock verraten. Und gebracht hat es was? Armut und Elend weltweit. Damit sich die zionistische Bankenmafia noch mehr die Taschen füllt und bald die ganze Welt besitzt. Die Menschen heute und hier im Land verlieren immer mehr ihren Lebensstandard. Können die Mieten kaum noch vom Lohn oder der Rente bezahlen. Müssen sogar abwägen ob sie Nahrungsmittel kaufen oder obdachlos werden. So etwas habe ich an keinem Tag in der DDR erlebt. Es gab weder Hunger, noch Armut noch Obdachlosigkeit. Arbeitslosigkeit auch nicht.

Anreize waren notwendig? Wozu? Das noch mehr DDR-Produkte im Westen verhökert wurden für kleines Valuta-Geld?


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen