Natürlich nicht

Geschrieben von Barbara am 27.02.2019 20:31:29:

Da ich ja noch in diesem System lebe und also folgerichtig wählen gehen MUSS. Damit meine Stimme nicht den Systemparteien zugerechnet wird, wenn ich Nichtwähler wäre. Du hast offenkundig nicht gelesen, was mit den Stimmen der Nichtwähler passiert.

"Es gibt also neben der Wahlverweigerung noch die Möglichkeit ungültig zu stimmen, was aber weder Auswirkung auf das Wahlergebnis, noch die Wahlkampfkostenerstattung hat:
Nichtwählerstimmen, ungültige Stimmen, sowie Stimmen für Parteien unter der 5%-Hürde, und auch (selten erwähnt) Stimmen Aller unter-18-Jährigen, werden unter den Gewinner-Parteien, proportional zu deren Stimmenanteil, aufgeteilt. Nichtwähler, Protestwähler (bei unter 5 %) und Ungültigwähler (NPU) geben also das Stimmrecht gleichermaßen, in diesem geschlossenen System, allen 4-5 Parteien, welche es unter sich aufteilen, ab. Nichtwähler, Protestwähler, Ungültigwähler, Kinder und Andere; Jeder ist Wähler und damit Geisel des Systems."


http://direkte-demokratie.de/tabelle/weiter/nichtwaehler.htm

"Sieht man eine Wahl als Einzelereignis, so hat der Anteil der Nichtwähler keine erkennbare Auswirkung auf das Wahlergebnis, wenn man von der Änderung der Wahlbeteiligung oder der absoluten Stimmenanzahl zur Überwindung einer Sperrklausel absieht."

https://de.wikipedia.org/wiki/Nichtw%C3%A4hler

Die Jüdin Emma Goldman hat es ja gesagt: Natürlich nicht im deutschen Wiki ;-) Da steht (natürlich ;-)) „Das gewalttätigste Element der Gesellschaft ist die Unwissenheit.“

"Goldman viewed the state as essentially and inevitably a tool of control and domination. As a result, Goldman believed that voting was useless at best and dangerous at worst. Voting, she wrote, provided an illusion of participation while masking the true structures of decision-making."

https://en.wikipedia.org/wiki/Emma_Goldman#The_state_%E2%80%93_militarism,_prison,_voting,_speech


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen