ohne Betreff, die Medien singen Halleluja

Geschrieben von HG am 03.03.2019 01:00:23:


...ohne auf jeden Sch.. einzugehen.


Ich muß das mal ergänzen...
Wer sich schon einmal mit Verbesserungsmanagement oder
Vorschlagswesen beschäftigt hat kennt das.

Die größten Probleme beseitigt, es läuft, schwierig noch mehr rauszuholen.
Vorschläge müßen aber dennoch her, sonst mault der Auditor.

Irgendwie bekommt man die Leute dazu Vorschläge zu machen, natürlich,
wer sich namentlich nicht traut, auch anonym.

Da hat man dann einen Berg von Vorschlägen oder eine mittlere Datenbank
und fragt sich:"Mit was für Idioten bin ich hier umgeben, gehts noch?"

Ich glaube das ist wie bei einer guten Diskussion. Es gibt eigentlich keine Regel.
Die besten Diskussionen erlebte ich wenn eine Person in der Runde war die
respektiert wurde und die das Ganze kanalisierte wenn es nötig war oder einfach
laufen ließ um bei Gelegenheit wieder aufs Thema zu kommen.

Das Übelste waren Diskussion in denen sich erwachsene Manager einen
Ball zu warfen. Der mit dem Ball durfte reden...

Aktuell soll ich alle 2 Wochen benennen was "Gut" war und was nicht. Das nervt!
Zumal das wirklich Wichtige nicht gehört wird!

@Beo2
Warum alles reglementieren? Mal mehr, mal weniger...
Nach Bedarf, nach Gefühl, nach Wichtigkeit, nach Dringlichkeit

und wenn es läuft, laufen lassen... ;)

Du wirst erkannt haben, daß ich von einem Unternehmrn rede und du von einer "Demokratie"
Man könnte sich aber in beiden Fällen fragen:"Was ist Erfolg?"

gruss
HG

---
Nicht aufregen - Das ist der ganz normale Wahnsinn.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen