Der Mindestlohn ist eine Nebelkerze

Geschrieben von Consul2 am 07.03.2019 19:49:53:

Man hat den Mindestlohn von Anfang an so niedrig angesetzt, damit er auch ja nicht die Zahlungsmoral der Arbeitgeber zu sehr strapaziert.
Zudem legitimiert der Niedriglohn dann auch nur die teils schlechten Löhne vieler Arbeitgeber, die sich jetzt auf diesen berufen können.

Um den Menschen vor den Widrigkeiten des Kapitalismus zu schützen wäre z.B. das Bürgergeld eine gute Möglichkeit. Bessere Löhne und eine menschenwürdigere Behandlung wird es geben, wenn das Prekariat vor den Exessen des freien Marktes gesellschaftlich geschützt wird. So manches Unternehmen wird dann dazu gezwungen, sich zahlungstechnisch und ethisch zu verbessern, um für den Arbeitnehmer attraktiv zu werden.

Für die Ü50 jährigen, die am Arbeitsmarkt schlechtere Chancen haben, ist das Bürgergeld sowieso überfällig.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen