Was haben wir mit den Russen zu schaffen?

Geschrieben von Fragenderx am 10.03.2019 12:59:22:


a) Weil der Lebensstandard in Russland noch nicht dem Lebensstandard in Westen entspricht.
b) Weil die westliche Propaganda so gut wirkt, dass Russland ein gefährliches Land ist, um darin zu leben, weil die Menschen in Westen sehen und verstehen, dass die brutala NATO-Dikatur Russland angreifen will. Wer zieht dann freiwillig in ein Land, das von NATO-Atombomben platt gemacht werden soll.
c) Weil die USA als gloreiches Land beschrieben wird, indem man sein Glück machen kann und reich werden kann. Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. So wird das sugerriert. In Wahrheit ist USA ärmer als Russland. Auf den Straßen leben mehr arme und hungernde Kinde als in Russland. Es gibt mehr Kriminalität, etc. Aber davon wird in den Medien nichts berichtet, sondern der NATO-Propaganda Lügen.


Warum bist Du nicht dort, wenn es angeblich so toll ist?
Hier auf alles schimpfen, fremde Länder hochloben und dann zu feige sein dorthin zu gehen wo es angeblich so toll ist - Vaterlandverräter nannte man das früher

Was haben wir als Deutsche denn mit einem uns feindlichen Land wie Russland zu schaffen - richtig GAR NICHTS!
Kein Land hat uns mehr geschadet wie ausgerecht Russland - 805 unserer toten Soldaten starben durch Russen, Millionen vergewaltigte Frauen, die ausgebeutete DDR - und jetzt rennt der verblödete Deutsche wieder mal seinem feind nach, nur wegen mehr als dämlicher Propaganda die man ganz einfach durchschauen könnte.
Russland steht an 16. Stelle bei unseren Exporten - das Land hat NULL Bedeutung für uns - ganz im Gegensatz zu den USA die an ERSTER Stelle stehen.

Das hier gilt für so Vaterlandsverräter:

“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.” Napoleon I. (Napoleon Bonaparte) (1769-1821)


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen