Mit Deiner Überschrift bin ich noch einverstanden ...

Geschrieben von Grek 1 am 13.03.2019 21:04:01:

Da ist nix mehr mit bewegen. Egal welcher Zustand.


Nochmal zum Mitschreiben: in mehr als 90% aller Fälle ist das sicher zutreffend, aber eben nicht in allen - 100%ige Sicherheit gibt es damit nicht.

Ansonsten zu triftiger Grund, Hieb und StichWaffen, unterhalte Dich mit einem Anwalt darüber! Ich habe keine Lust Dir das erklären..


Genau, das kannst Du dann auch gerne auf der grünen Wiese tun.

Deine Internetweisheiten


Gesetzestexte sind also Internetweisheiten? Die Meinung eines (hoffentlich Fach-)anwaltes zum Kuriosum des deutschen Waffenrechts ist sicher interessant, aber nicht unbedingt die Meinung eines Richters.

Ich verfolge die Diskussion schon seit vielen Jahren und lese hierzu auch regelmäßig die Feststellungsbescheide des BKA, da man sonst unter Umständen sehr schnell etwas Verbotenes besitzen kann. Sehr empfehlenswert. Hier die Seite:

https://www.bka.de/DE/UnsereAufgaben/Deliktsbereiche/Waffen/Feststellungsbescheide/Messer/messer_node.html

Aus der seit einigen Jahren andauernden Diskussion um feststehende Messer >12 cm mit und ohne Waffeneigenschaften habe ich mir als Quintessenz genomnen, daß es vor allem darum ging, die Bestimmungen so derart schwammig und wenig eindeutig zu halten, um den Ordnungskräften allerortens die Möglichkeit der Beschlagnahme zu geben.

Bei manchen Machete schwingenden Knallköpfen wurde das übrigens nicht gemacht, die konnten damit unbehelligt durch die Fußgängerzone latschen, Straßenbahn fahren usw., weil das ja nur ein Arbeitsgerät sei ...

_____________________________

"Ich will, weil ich kann, was ich muß!"


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen