Er meinte doch deckard

Geschrieben von throne am 21.03.2019 17:35:29:

mit "ewigem Judenhass". Kleine Verwechselung im Gefecht...

Es ist ja auch letztendlich gut, daß deckard wie kein Zweiter auf diese Tatsache aufmerksam macht. Er tut sich aber selbst keinen Gefallen, wenn er bei der bloßen Stigmatisierung bleibt, sich in der Hassspirale verfängt und keine echte (Los-)Lösung des Problems (geistige Transzendierung; vor allem für sein eigenes Seelenheil) vorweisen kann. Daraus entstehen rein mathematisch betrachtet immer kognitive Dissonanzen, bzw. im schlimmsten Fall Schizophrenien, vor allem, wenn man mit solch hohen moralischen Maßstäben misst, wie er, die er letztlich eben darum selbst nicht mehr erfüllen kann. Dann spielt er sozusagen unbewusst dem Feind sogar noch extra in die Hände. Denn wo Kraft wirkt, entsteht immer im selben Maße Gegenkraft. Newton.

Eine geschicktere Lösung muss also her, keine Angriffsfläche darf geboten werden, rechtsstaatliche Mittel müssen zum Einsatz kommen und die eigene, persönliche Abhängigkeit/Anhaftung muss dezimiert werden. Zuallererst durch Verstand und Erkenntnis der wahren Ur-Sachen. Die Quelle der schlechten Energie muss zugedreht werden.

____________________________________________________________________________________________________________
- - - - - - - - - - - - Das deutsche Volk ist dazu berufen, seinen Idealismus in lebendige Geisterkenntnis umzuwandeln: - - - - - - - - - - - -
Mitten in der Endlichkeit eins zu sein mit der Unendlichkeit und darin ewig zu verweilen in jedem Augenblick, das ist Unsterblichkeit.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen