Die Deagel Liste - oder...

Geschrieben von HG am 10.04.2019 05:22:41:

was die Zukunft bringt?

Dazu ein paar Gedanken ...


Das Rechtssystem, der Richter

nach meinem Thema „Die Vierte Macht – Die Presse“, komme ich nun zu den Richtern.
Ich gehe mal gedanklich über den SW hinaus.

Wie soll das weitergehen?

Die Richter die hier seit Jahrzehnten ihre Urteile „Im Namen des Volkes“ nicht unterschreiben und auch Anderes nicht gelernt haben,
wie könnten die nachher eigentlich zu gebrauchen sein? k.a.

Aber wer könnte dann für Recht und Ordnung sorgen?
Als Merkel 2015 die Grenzen öffnete, für rund 4000 arme Flüchtlinge, wie uns gesagt wurde,
da wurde genau genommen unser ganzes Rechtssystem vor aller Augen zum Witz erklärt. Ein schlechter Witz…

Ich kann mich noch erinnern als Merkel mit Steinbrück 2008 vor die Kameras trat und versicherten, die Sparguthaben seien sicher.
„Hää? Was labern die?“
Da hatten die wohl noch mächtig Angst vor dem Volk, vor einem BankRun.

Danach lernten unsere „Herrscher“, daß der gemeine Deutsche nix mitbekommt und auch Alles mit sich machen läßt.
Das Vorgehen wurde danach immer unverfrorener. Gesetze haben keine Gültigkeit, wenn sie es je hatten.
Medien, Politik und auch Richter sind sich seither ihrer Sache so sicher, daß jedes Aufbegehren einem aussichtslosen Kampf gleicht.

Es wird offen diskutiert ob Lieder von Michael Jackson überhaupt noch gesendet oder gehört werden können. Der Verdacht genügt schon.
Das war zwar nie mein Geschmack aber mir geht es da ums Prinzip.
Der King of Pop war für mich immer ein großes Kind, einer der nie richtig erwachsen wurde.
Schaut man ein bißchen weiter in seine Kindheit, weiß man warum. Selbst Opfer aber auch Täter?

Dann sehe ich im TV die Schüler, die ihre Forderungen vortrugen. Klimahysterie und Friday-for-Future…
Es läßt mich erschaudern mit welcher Überzeugung diese Jugendliche meinen die Zukunft erkennen zu können
und ihre Forderungen die Richtigen seien.
Wie weit würden sie dafür gehen?

Ich denke dabei an meine Schulzeit in den 80er. Klar, wir glaubten auch den ganzen Mist. Treibhauseffekt, Ozonloch, Saurer Regen, Waldsterben.. Wir müßten schon längst alle tot sein. Im Unterschied zu Damals wurden wir allerdings nicht auf Demos gezerrt oder gelockt. Für Schulfrei, da wären wir über all hin mitgegangen. Aber sonst gingen uns die Aussagen der Lehrer links rein und rechts wieder raus. Die Halbwertszeit des von Lehrern Gesagten war in Tagen oder Wochen nur Windhauch. Ein Furz mehr nicht.
Wir kannten auch keine Streitschlichter, Schulpädagogen, Messer in der Schule auch kein Mobbing. Das haben wir auch so hingekriegt, ganz ohne Fachchinesich, vor allem das Mobbing.
Google meint:
Mobbing oder Mobben als soziologischer Begriff beschreibt das wiederholte und regelmäßige, vorwiegend seelische Schikanieren, Quälen und Verletzen[1] eines einzelnen Menschen durch eine beliebige Art von Gruppe.
Das war früher normal. Ich glaub da konnte wir einfach mehr wegstecken.


Heute gibt es WhatsApp-Nachrichten, abstreiten zwecklos. Ist das ein Fortschritt?

Da erzählt die Lehrerin im Ethik-Unterricht von den drei großen Weltreligionen. Es werde der gleiche Gott angebetet. Die Terroranschläge der Islamisten sind schrecklich aber das hat nichts mit Religion zu tun und wir sind ja auch nicht besser. Stichwort Kreuzzüge. Die Kinder sollen dann islamische Glaubensbekenntnisse schreiben, sprechen usw. usf.
Mal abgesehen von der fachlichen Untauglichkeit dieser Lehrkraft, was haben wir hier - Opfer oder Täter?

In der Grundschule gibt es jetzt was ganz Tolles, 72 Stunden.
„Wow, ich kannte nur die 36-Stunden-Übung“

Bei nähere Betrachtung nenne ich das „Schmarotzertour 2019“! Danke Herr Kardinal! …. Der Teufel soll dich holen!!!

Ähnlich Halloween wird den Kindern gezeigt wie man durch Fordern oder Betteln bekommt was man braucht.
Erwartungshaltung als Standard, toll ihr Pädagogen.
Purer Kindesmissbrauch, zwar nicht körperlich aber geistig.

Opfer oder Täter?

Viele haben bereits ein geballte Faust in der Tasche.
Aber wo könnte die Reise hingehen? Wo ist die Alternative?

Diese Macht von Merkel bis zum Bürgermeister und seinem Hauptamtsleiter gedeckt von Presse und Justiz zur Not mit polizeilicher Gewalt durchgesetzt.
Ja, das ist sie, die lupenreine Demokratie, der Rechtsstaat!

Und die „Mächtigen“ doch nur betrogene Betrüger? Opfer oder Täter?

Ich wurde gefragt was ein Bann ist (Mittelalter).
Ja, im dunklen Mittelalter kam so etwas schon mal vor. Auch ein: „verbrennt die Hexe“. Gut, daß wir heute viel bessere Menschen sind… :)
Tante google meint:
Bann bezeichnet die juristische oder religiös aufgeladene Sanktion des Ausschlusses eines abweichlerischen Individuums
oder einer Gruppe zum Zwecke der Aufrechterhaltung einer als legitim angesehenen Ordnung.

Ob der Vogelfreie sich frei wie ein Vogel fühlte? Ein Gedankenspiel ;)
*Und was nimmt man bei einer Steinigung? runde oder spitze Steine, große oder Kleine? Daß es schnell geht oder doch lieber etwas länger?
Wir sind da soo unerfahren* Sarkasmus OFF

Die Amis beschließen ein Gesetz in dem der zum Tode Verurteilte kein Recht auf schmerzfreies Sterben hätte, oder so. Ja, klar doch...

Ein anderes Gedankenspiel: Ich gehe über den SW hinaus und überlege mir wie mit den „Tätern“, den „Systemlingen“ nachher umgegangen wird.
Ob die auch vogelfrei werden?
In Anbetracht der Repressalien die AFDlern zukommen wäre das zumindest nicht auszuschließen. Wundern würde ich mich nicht.

Wo ich mir sicher bin ist, daß es nachher keinen Grünenwähler mehr gibt, keine Unterstützer von Merkel.
Das war dann Keiner, die Umfragen und Wahlen eh gefälscht, wird man nirgendwo Einen finden der zugeben wird das unterstützt zu haben, „nie nicht.“

Wenn es dann doch einen „Unbelehrbaren“ gibt, der die Aktionen dieser Zeit verteidigt, wird er wohl vom Nächstbesten Eine in die Fresse bekommen.
Schlimmer noch, wenn er einem Mob in die Hände fällt.

Sollte ich mich dann schützend für Diesen einsetzen? Immerhin bin ich ein gläubiger Christ.
Nein, ich werde mich nicht schützend vor den UNBelehrbaren stellen. Warum auch?

Ich werde also dem Treiben zusehen und mir denken:“Schade um eure Seelen, traurig, unsere Verluste werden immer größer“

Wer also kann richten? Wer kann sich dem Haß entziehen?

Wer kann das, wenn die Wahrheit über Pizzabestellungen herauskommt und noch mehr???

Ich leihe mir mal einen Satz aus aus dem Gelben:
*Hätte ich nur eine Kugel in meiner Pistole, wäre sie nicht für meinen Feind, sie ist für den Verräter.*

Was verbirgt sich wohl hinter diesen Worten und wo führt das hin???
Wer ist eigentlich der Feind und wer ist Verräter?

Am Kreuz meinte Jesus: "Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun"

Ich erkenne da eine Bitte, aber sehe nicht, daß Denen dann auch vergeben wurde.
Jetzt wäre es schon gut wenn man mehr über diesen diesen Gott wüßte...

Das ganze ist ein teuflischer Plan.
Jeder der meint er wäre schlauer,

übersieht,

wie die Saat aufgeht...


Ich hätte gerne mehr Meinungen gelesen zu meinen Beiträgen.
Aber die Form der 'Diskussion in diesnem Forum gibt anscheinend nicht mehr her,
damit kann ich leben...

Da halte ich es wie der Held in 12 Uhr Mittags.
Er ließ sich auch nicht abbringen und folgte seiner Überzeugung.
Selbst als er dann alleine da stand.
Im Unterschied zu ihm wäre ich nicht in diese Kirche gegangen, um um Unterstützung zu betteln.

Solche Helden gibt es aber in Wirklichkeit nicht, nicht
in diesem Land...

Es gibt hier auch keine Alternative und daher keine Hoffnung.
In dem Wissen um eine wirkliche Alternative würden auch viel mehr
sich gegen dieses abartige Treiben stellen.

Aber irgendwie läuft es halt anders....und dem habe auch ich mich zu fügen.


gruss HG
þar til þá


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen